Gemüsefest am Bahnhof

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 06. September 2018

Eichstetten

Eichstetter Landwirte, Winzer und Vereine bieten Kostproben.

EICHSTETTEN (BZ). Am Sonntag, 9. September findet von 11.30 bis 18 Uhr das Eichstetter Gemüsefest rund um den Pavillon am Bahnhof statt. Frisches Gemüse, knackiges Obst und weitere leckere Feldfrüchte stehen dabei im Mittelpunkt. An Marktständen der Eichstetter Landwirte und Weinbaubetrieben können die heimischen Erzeugnisse bestaunt, verkostet und gekauft werden.

Örtliche Vereine sorgen zusätzlich für ein kulinarisches Angebot. Beteiligt sind hier der Heimat-und Geschichtsverein sowie der SC Eichstetten mit seiner Jugendabteilung. Die Narrengruppe Burghexen bietet Waffeln an und der Förderverein Kaiserstühler Garten serviert Kostproben seltener Gemüse- und Obstsorten. Er informiert auch, wie solche regional angepasste Sorten im eigenen Garten angebaut und vermehrt werden können. Die Traktorfreunde des Heimatvereins zeigen Fahrzeuge und führen das Dengeln von Sensen vor. Im Pavillon des Bahnhofs gibt es einen Informationsstand der "GemüseAckerdemie". Diese Einrichtung hat das Ziel, vor allem Kindern und Jugendlichen die Themen Ernährung und Landwirtschaft näherzubringen. Ebenfalls im Pavillon richtet das Künstlerforum Eichstetten eine kleine Ausstellung aus.

Das Dorfmuseum hat am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die Ausstellung widmet sich unter anderem der Verleihung des Marktrechts an Eichstetten vor 600 Jahren. Im Eichstetter Samengarten werden zwei Führungen um 13 und 15 Uhr angeboten. Vom Gemüsefest ist dazu ein Bustransfer zum Museum und zum Samengarten eingerichtet, für 1,50 Euro.