Eine Künstlermappe für Emmendingen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 17. November 2012

Emmendingen

Beim Kunststammtisch werden neue Pläne geschmiedet.

EMMENDINGEN (ja). Neue Ideen wurden beim Kunststammtisch in der Metzger-Gutjahr-Stiftung diskutiert. Künstler, Kunstinteressierte und Kunstförderer besprachen dabei Themen wie eine Emmendinger Künstlermappe. Sie soll vorerst als einfaches Portfolio angelegt werden, in dem jeder Künstler zwei DIN-A-4-Seiten zur Verfügung gestellt bekommt, erklärte Koordinatorin Paula Seeger. Hinterlegt werden könnte sie beispielsweise in Rathaus und/oder Tourist-Information, um über Emmendinger Künstler zu informieren. Später soll eventuell eine gedruckte Version folgen. Auch ein Internetauftritt wurde diskutiert, wobei es Ideen gibt, sich an bestehende Auftritte anzukoppeln und auf jeden Fall später Links zu Websites der Künstler zu schaffen. Schließlich wurde ein Kunstprojekt ins Auge gefasst, eine gemeinsame Aktion in einem Raum, den ein Unternehmen zur Verfügung stellen könnte. Gedacht ist entweder an eine zu dem Raum passende Ausstellung oder an ein Event. Der nächste Kunststammtisch am 12. Dezember dient der Vorbereitung des Projektes; weitere Interessenten können sich bei Paula Seeger melden. Auch zum darauf folgenden allgemeinen Stammtisch am 29. Januar sind Neulinge willkommen. Die Atelierbesuche, die dem Austausch der Künstler und Kunststammtischteilnehmer dienen, werden fortgesetzt.

Nächste Kunststammtische am 12. Dezember (für Kunstprojekt) und am 29. Januar. Weitere Künstler und Kunstförderer sind willkommen. Kontakt: Paula Seeger, paula.seeger@gmx.net,   07641/9679705.