Freiburg

200 Menschen protestieren in Zähringen gegen die AfD

Anika Maldacker

Von Anika Maldacker

Sa, 28. Juli 2018 um 07:45 Uhr

Freiburg

Rund 200 Menschen haben am Freitagabend gegen eine Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) im Bürgerhaus Zähringen demonstriert – begleitet von viel Polizei.

Die unangemeldete Demonstration, zu der die Antifaschistische Linke Freiburg aufrief und der sich auch der Stadtverband des Deutschen Gewerkschaftsbunds anschloss, wurde von einem großen Polizeiaufgebot begleitet. Der Protest verlief friedlich. Die Demonstranten zogen von der Hornusstraße vor das Bürgerhaus. Dort protestierten und skandierten sie hinter einer Absperrung in einigem Abstand zum Eingang.

"Ich finde es wichtig, gegen die AfD vorzugehen, weil sie Rassismus weit in Gesellschaft tolerierbar macht", erklärte eine Demonstrantin. Derweil versammelten sich die AfD-Bundestagsabgeordneten Thomas Seitz, Marc Bernhard und Martin Hess sowie der Landesvorsitzende Ralf Özkara im Bürgerhaus. "Wir wollen bewusst in Städten, in denen die AfD nicht so stark ist, mehr Mitglieder für die Kommunalwahl animieren", sagte Bernhard.