Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

29. Juni 2017

Jetzt geht’s wieder rund

Achtung, bei der Laufnacht kreuzen Sportler in der Altstadt.

Nächste Nacht geht’s wieder rund in der Altstadt: Bei der Laufnacht drehen Läuferinnen und Läufer ihre Runden ums Münster. Weil sich schon vor Wochen mehr als 1000 Frauen und Männer für den Hobbylauf angemeldet hatten, haben die Organisatoren vom Sportverein PTSV Jahn für die Hobbyläufer die Strecke verlängert – und verschönert, wie sie finden: Sie führt nun mit einer Extraschleife von der Herrenstraße an der Nordseite des Münsters vorbei, durch Kopfgässle und Engelstraße zurück. Die längere Strecke soll verhindern, dass sich die Hobbyläufer knubbeln. Sie starten in drei Blöcken, drehen vier Runden und legen dabei 5400 Meter zurück. Beim Sportlerlauf für die schnelleren Teilnehmer bleibt alles gleich: Sie rennen 6,6 Kilometer über sechs normalgroße Runden. Auch Kinder- und Schüler laufen dieselbe Strecke wie im Vorjahr. Die kleine Runde führt über 1100 Meter ins Ziel. Die Laufnacht ist eine nicht-kommerzielle Veranstaltung und hat ihre Wurzeln in den 80er-Jahren. Ursprünglich war es eine Mischung aus Radrennen und Volksfest am Rotteckring. Später wurde es zum kleinen, eher familiären Lauffest für Spitzen- und Breitensportler, für Erwachsene und Schüler. Sie fiel aus, als 2014 der Ring Stadtbahn-Baustelle wurde, 2015 gab es den Neustart auf der neuen Strecke ums Münster.

Werbung


Wer noch mitlaufen will: Nachmelden ist am Veranstaltungstag beim Pavillon an Start und Ziel möglich. Wer zuschauen will: Das Rahmenprogramm startet um 17 Uhr, der Kids-Run um 18.30 Uhr, die Schüler laufen ab 19 Uhr, die Sportler ab 19.45 Uhr und nach den Schulstaffeln um 20.30 ab 21 Uhr die Hobbyläufer.

Mehr zur Laufnacht am Freitag, 30. Juni: http://www.freiburger-laufnacht.de

Autor: sh