Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

03. Januar 2013

Topliste

Nachhaltigkeit: Freiburg landet auf Platz 3

Stuttgart auf Platz eins, gefolgt von Münster und Freiburg – das ist das Ergebnis eines Städteranking, bei dem die Wirtschaftswoche die 100 größten deutschen Städte verglichen hat.

Tausende von Werten sind für 56 Kriterien des Sustainable-City-Index erhoben worden. Bewertet wurden die Bereiche Energie und Verkehr, Umwelt, Sozialkapital, Humankapital, Wirtschaftskraft sowie zusätzlich Transparenz und Engagement. Entwickelt und errechnet haben den Index Wissenschaftler der Christian-Albrechts-Universität Kiel, des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) und des Beratungsunternehmens Kiel Economics. Freiburg liegt in vier Hauptkategorien auf dem Spitzenplatz. In keiner anderen Großstadt sei die Luft so sauber. Bürger und Industrie beanspruchen mehr als doppelt so viele Kredite von der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für eine energieeffiziente Gebäudesanierung als in anderen Städten. Auch mit guter Flächennutzung und Abfallmanagement sammelt Freiburg Pluspunkte. In keiner anderen Stadt gibt es bezogen auf die Einwohnerzahl mehr Forschungsinstitute. Bei der Wirtschaftskraft landete Freiburg nur im Mittelfeld. Überflügelt wird Freiburg letztlich von Stuttgart und Münster durch die Transparenz: Hier ging es auch um den Facebook- und Internetauftritt der Städte.

Werbung

Autor: rö