Frühschoppen im Stadtgarten

Schüler betrinken sich in Freistunde – morgens um 8.30 Uhr

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mi, 13. Juli 2011 um 17:09 Uhr

Freiburg

Leeren statt lernen: Die Polizei hat am im Stadtgarten vier Neuntklässler aufgegriffen. Sie tranken in einer Freistunde Alkohol – morgens um 8.30 Uhr.

Passanten hatten die Polizei alarmiert, weil ihnen am Mittwochmorgen die zwei Mädchen und zwei Jungs im Stadtgarten aufgefallen waren. Die Polizei traf das Quartett tatsächlich in der Konzertmuschel an – die 15- bis 16-Jährigen zwitscherten Bier und andere alkoholische Getränke.

Die Jugendlichen berichteten, dass zwei Schulstunden ausgefallen seien und sie deswegen im Stadtgarten einen improvisierten Frühschoppen veranstaltet hatten.

Eine Rückfrage bei ihrer Realschule bestätigte die Freistunden. Die Schulleiterin reagierte entsetzt, als sie hörte, weshalb sich die Ordnungshüter meldeten. Die Jugendlichen durften sich daraufhin umgehend mit ihrer Rektorin zusammensetzen.