Mangakult

Zwei Tage Anime-Festival mit Kinoprogramm und Livemusik

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 14. November 2018

Freiburg

Dieses Wochenende findet das erste Freiburger Animefestival in Zähringen statt.

Comics in Schwarz-Weiß, die von hinten nach vorne gelesen werden, Trickfilme mit japanischem Ursprung und Menschen in bunten Kostümen: Die Kultur rund um Mangas (japanische Comickunst) und Anime (japanische Trickfilme) ist vielfältig und seit einigen Jahrzehnten auch in den deutschen Wohnzimmern angekommen. Einer der ersten in Deutschland laufenden Kinderserien war Heidi. Für Erwachsene lief als erster animierter Spielfilm Akira. Spätestens seit Pokemon sind Animes nicht mehr aus unserer Jugendkultur wegzudenken. Zeit, dass es auch ein Festival rund um die japanische Comickunst in Freiburg gibt.

Am Freitag, 16. November, 14 bis 22 Uhr, und Samstag, 17. November, von 10 bis 20 Uhr, kommt das Anime-Festival ins Bürgerhaus Zähringen in Freiburg.
Zum Programm gehören natürlich Kinofilme wie zum Beispiel Fate / Stay Night und auch alles rund ums Cosplay, aber auch eine Live-Show von Manga-Zeichner Hiroji Mishima und Konzerte wie von der Idolsängerin Haruka (Foto).

Aber das Festival ist nicht nur zum Schauen, sondern auch zum Mitmachen, wie zum Beispiel beim Nudel-Schlürf-Wettbewerb, beim
Cosplay-Nähkurs und beim Zeichen-Workshop. Und selbst Shopping-Fans kommen nicht zu kurz, es gibt einen Anime-Second-Hand-Markt, kommerzielle Verkaufsstände und japanisches Essen. Der Eintritt kostet von 13 bis 30 Euro.

Das vollständige Programm findet sich unter http://www.animefestival.de