597 schwimmen und laufen

Horatio Gollin

Von Horatio Gollin

Do, 13. Juli 2017

Grenzach-Wyhlen

Der Swim & Run im Freibad geriet zum elften Mal zu einem spaßig-anstrengenden Ereignis.

GRENZACH-WYHLEN. 597 Schüler stürzten sich beim elften Swim & Run im Freibad ins Wasser und absolvierten dazu noch eine Laufstrecke. 140 Helfer waren im Einsatz, um die Veranstaltung zu stemmen.

Den Startschuss gab Manfred Stratz, Schulleiter des Lise-Meitner-Gymnasiums. Strampelnd kämpften sich Drittklässler durch das 50-Meter-Becken, an dessen Ende Helfer in gelben T-Shirts sie aus dem Wasser zogen. Weiter ging es entlang des zweiten Beckens zur Wechselzone, wo die Laufklamotten für die Schüler schon bereit lagen. Beim Anziehen der Bekleidung galt es, dass Tempo beizubehalten, da sonst der Vorsprung der schnellen Schwimmer für die Laufstrecke durch den weitläufigen Grünbereich wieder dahinschmolz. Zum elften Mal fand der Swim & Run statt, den das Lise-Meitner-Gymnasium, die Realschule, der Turnverein Grenzach und das Tri-Team-Hochrhein organisieren. Das Freibad wimmelte nur so von Schülern und Eltern, die ihre Kinder lautstark anfeuerten oder das Ereignis mit ihrem Smartphone festhielten. Sportlehrer Folke Kaben, der den Swim & Run ins Leben gerufen hatte, moderierte übers Mikro, feuerte die Schüler an und verkündete die Zieleinläufe.

Der Swim & Run ist für die fünfte und sechste Klassenstufe verpflichtend. Daran teilnehmen können Schüler von der dritten bis zur elften Klasse. Die Anforderungen sind nach Altersgruppen eingeteilt. Schüler der Klasse 3 und 4 müssen 50 Meter schwimmen und 400 Meter laufen, Klasse 5 und 6 je 100 Meter schwimmen und 800 Meter laufen, Klasse 7 und 8 schwimmen 200 Meter und laufen 1600 Meter. Ab Klasse 9 sowie für Lehrer und Schüler, die als Zweier-Staffel antreten, gilt es 300 Meter zu schwimmen und 2000 Meter zu laufen. Alle Teilnehmer bekommen ein Finisher-Shirt und eine Teilnehmer-Urkunde. Für die Besten ihrer Altersstufe fand zum Abschluss auch eine Siegerehrung statt. "Ich finde das sinnvoll, dass die Fünft- und Sechstklässler das machen", meinte Helfer Jannick Beringer aus der zehnten Klasse des LMGs. "Es ist anstrengend, aber machbar." Er hat den Swim & Run selbst zweimal absolviert.

Die antretenden Schüler kommen vom LMG und der Realschule sowie von der Linden- und Bärenfelsschule. Grundschüler aus Degerfelden und Herten sowie Gymnasiasten aus Rheinfelden und Lörrach sind am Start. Sogar Schüler aus Freiburg treten beim Swim & Run an. Unterstützung kam von der DLRG und vom Verein der Freunde des Lise-Meitner-Gymnasiums. Die Kommune unterstützte den Swim & Run als Sponsor ebenso wie der Baden-Württembergische Triathlonverband.

Die Ergebnisse gibt’s unter http://www.triteam-hochrhein.de