Erörterung aller Einwendungen

Ralf Staub

Von Ralf Staub

Do, 28. Februar 2013

Grenzach-Wyhlen

Heute ab 10 Uhr im Festsaal.

GRENZACH-WYHLEN (rs). Heute, Donnerstagvormittag beginnt um 10 Uhr der Erörterungstermin für das "Immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren für die Abfallbehandlungsanlage der Firma Zimmermann" im Haus der Begegnung. Anberaumt ist bisher lediglich ein Tag für die Behandlung der mehr als 1400 Einwendungen, das Regierungspräsidium ist offenbar willens, an einem Tag fertig zu werden – auch wenn es spätabends werden sollte.

Thematisch sind die Einwendungen in fünf Untergruppen untergliedert: Zunächst geht es um die Abfälle, die Zimmermann entsorgt, die Analytik und Eingangskontrolle, die Stoffe, die nicht angenommen werden dürfen, das Vermischungsverbot sowie das Einzugsgebiet und die Herkunft der Abfälle.

Beim Thema Abwasser wird erörtert, was bei Zimmermann anfällt, die Eignung der Kläranlage, das Havariekonzept und die Frage, wie es bei einem Rückzug von BASF weitergeht. Unter dem Begriff "Allgemeine Themen" werden die Verkehrsproblematik, die Unfallgefahr sowie ein möglicher Transport auf Schiff oder Bahn behandelt. Angesprochen werden auch Themen wie der Wertverlust von Immobilien oder der Imageverlust der Gemeinde sowie alles rund um die Altlasten.

Intensiv eingegangen wird auch auf die Anlagentechnik sowie zum Abschluss das große Gebiet des Immissionsschutzes (Kamin, Gerüche, Lärm). Schlussthema ist die Störfallbetrachtung.