Großeinsatz der Feuerwehr in Achkarren

Herbert Trogus

Von Herbert Trogus

Sa, 22. September 2018

Vogtsburg

Brand eines Nebengebäudes.

VOGTSBURG-ACHKARREN. Rund 80 Feuerwehrleute, darunter 18 Atemschutzgeräteträger, waren am Donnerstagabend, 20. September, mit sieben Fahrzeugen bei einem Brand in der Straße Hinterkirch in Achkarren im Einsatz. Auch die Feuerwehr Breisach mit ihrem Drehleiterfahrzeug sowie die Polizei mit vier Beamten waren vor Ort.

Gebrannt hatte ein zumindest zeitweise auch zu Wohnzwecken genutzter Schopf hinter einem Hauptgebäude. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 150 000 Euro, Personen kamen nicht zu Schaden. Um 21.25 Uhr ging der Notruf ein, kurze Zeit später war die Abteilungswehr aus Achkarren an der Brandstelle. Diese leitete sofort den Erstangriff auf den brennenden Schopf vor, dazu wurden auch Atemschutzgeräteträger eingesetzt. Der Brand war vermutlich vom Küchenbereich im Erdgeschoss ausgegangen. Bewohner waren laut Polizeiangaben nicht in dem Gebäude.

Hauptgebäude abgeschirmt
Nur wenig später waren auch die benachbarten Abteilungen aus Oberrotweil-Bickensohl und Burkheim-Bischoffingen sowie das Drehleiterfahrzeug an der Brandstelle eingetroffen. Das Feuer wurde von drei Seiten bekämpft und mit einer weiteren Abteilung wurde das benachbarte Hauptgebäude erfolgreich abgeschirmt. Das Erdgeschoss und das Dach des Nebengebäudes wurden durch das Feuer jedoch erheblich beschädigt.

Nach etwa einer Stunde war der Brand unter Kontrolle, danach wurde das Gebäude von den Feuerwehrleuten kontrolliert und die anliegenden Wohnungen auf Rauchgase hin überprüft. Über Nacht war eine Brandwache vor Ort, berichtete der stellvertretende Abteilungskommandant der Achkarrer Feuerwehr Manuel Holzer. Der Brandort ist derzeit beschlagnahmt und zur Ermittlung der Brandursache ist ein Sachverständiger eingeschaltet.