Neuer Lieferant für Schulessen

skk

Von skk

Sa, 08. September 2018

Hüfingen

Preise gehen dadurch nach oben.

HÜFINGEN (guy). Für die Schüler der Lucian-Reich-Schule steht ab dem neuen Schuljahr ein neues Angebot auf dem Speiseplan. Künftig wird die Apetito AG aus Rheine in Niedersachsen für die Essensanlieferung zuständig sein. Zumindest für die kommenden zwei Jahre, so lange läuft der Vertrag. Im europaweiten Auswahlverfahren erhielt das Unternehmen die höchste Punktzahl.

"Das Essen wird natürlich nicht jeden Tag von Rheine hierher gefahren. Das Unternehmen hat Umschlagslager in der Region, etwa in Schwenningen", erklärte Hauptamtsleiter Horst Vetter. Von dort aus werde das Essen schließlich jeden Tag nach Hüfingen geliefert. Wie Vetter erklärte, habe man bei der Ausschreibung darauf geachtet, bestimmte Auflagen mit einzubauen: "Es gibt einen Saisonkalender, was die Nahrungsmittel betrifft. Daran hat sich der neue Anbieter zu halten." Apetito habe zudem Interesse, für Schüler, Eltern und Stadträte eine Informationsveranstaltung anzubieten, um das Unternehmen vorzustellen und zu zeigen, wie die Vertriebswege laufen.

Grundsätzlich sei es an der Schule auch so, dass das pädagogische Konzept dort vorsehe, dass Schüler und Lehrer gemeinsam am Tisch sitzen und essen. "Das Konzept bleibt unverändert und ist sinnvoll. In einer Gemeinschaftsschule mit Ganztagescampus ist das gelungen", so Bürgermeister Michael Kollmeier.

Mit dem neuen Anbieter geht nun auch eine Preiserhöhung einher. Grundschüler zahlen 3,80 Euro pro Essen, Schüler aus der Sekundarstufe und Lehrer bezahlen 4 Euro. Zuvor hatten Grundschüler 3,40 Euro aufzubringen, Lehrer und ältere Schüler zahlten 3,60 Euro.