Klassik, die Kinder ansprechen soll

Klaus Fischer

Von Klaus Fischer

Do, 15. Mai 2014

Ettenheim

Musikfreunde bieten Konzert für Kinder an: "Carneval der Tiere" mit Kika-Moderator Juri Tetzlaff und den Bläsersolisten Profive.

ETTENHEIM. Ettenheimer Musikfreunde gleich Ettenheimer Musiksommer! Diese Gleichung stimmt nicht ganz. Denn das Dutzend Macher im Verein der Freunde klassischer Musik hat es sich stets auch zur Aufgabe gemacht, die Musikpädagogik in der Stadt zu fördern. Wahrnehmbar ist dieser Leitgedanke mit einem eigens auf ein junges Publikum abgestimmten Konzert im Herbst. In diesem Jahr kommt der "Carneval der Tiere" nach Ettenheim.

Urte Lucht und Wolfgang Ewald aus dem musikalischen Beirat der Musikfreunde haben sich im Bekanntenkreis schon einmal umgehört "und feststellen dürfen, dass die Komposition und vor allem der Erzähler bei Kindern echte Begeisterung hervorruft" (Lucht). Denn was die Ettenheimer am 21. September im Bürgersaal zu hören bekommen, ist nicht irgendeine Produktion, sondern ein gemeinsames Projekt von den Süddeutschen Bläsersolisten Profive und Juri Tetzlaff, Fernsehmoderator im Kinderkanal KiKa. Lucht: "Wenn der Name fällt, höre ich bei den Kindern nur Begeisterung".

Juri Tetzlaff, der seit Mitte der 1990er Jahre Kinder- und Jugendsendung in ARD und ZDF und eben auf KiKa moderiert, kommt aus einer Musikerfamilie und schreibt selbst Drehbücher für Kindermusicals. "Mit dem ’Carneval der Tiere’ will ich meinen Zuhörern Lust auf Musik machen und darauf, ein Instrument zu lernen", beschreibt Tetzlaff auf seiner Homepage seine Motivation für die Zusammenarbeit mit Profive. Mit den Musikern arbeitet der TV-Moderator schon mehrere Jahre zusammen, hat vergleichbare Produktionen wie "Hänsel und Gretel" oder "Peter und der Wolf" umgesetzt.

Die Produktionen haben alle das gleiche Muster. Zu Beginn des Konzerts werden die mitwirkenden Instrumente vorgestellt, damit die Kinder den Klang des Instruments beim Konzert heraushören, wenn eben beim "Carneval der Tiere" ausgiebig gefeiert wird: Die Elefanten tanzen Walzer, die Hennen gackern aufgebracht, die Krabbeltiere veranstalten ein Hauskonzert, die Kängurus hüpfen Springseil und die Vögel starten zum Kunstflug. Der Superstar dabei ist der Schwan. Jury Tetzlaff spricht die Texte zur Musik des französischen Komponisten Camille Saint-Saens und erzählt die Geschichte des Carnevals der Tiere. Eine knappe Stunde wird das Konzert dauern, dem sich in Ettenheim dann noch eine kurzweilige Quizrunde mit dem TV-Moderator anschließen soll.

Dass das Konzert am Sonntagnachmittag angesetzt ist, haben die Musikfreunde wohlbedacht. "Das Ganze ist als Familienkonzert angesetzt, und hierfür eignet sich der Sonntagnachmittag am besten", ist Wolfgang Ewald überzeugt. In seiner Überzeugung spiegelt sich auch Erfahrung wider, denn bei den bisherigen Angeboten speziell für ein junges Ettenheimer Publikum hatten die Musikfreunde nicht nur Freude empfunden. Vor drei Jahren etwa war das Basler Vorstadttheater mit "Frau Kägis Nachtmusik" auf Einladung der Musikfreunde am Samstagnachmittag in Ettenheim zu Gast – und hätte durchaus ein größeres Publikum verdient gehabt. Damals hatten die Musikfreunde auf die Unterstützung der Ettenheimer Schulen und Musikpädagogen gebaut und waren ob deren Zurückhaltung etwas enttäuscht.

Carneval der Tiere, Konzert mit den Süddeutschen Bläsersolisten Profive und Juri Tetzlaff (Texte), Sonntag, 21. September, 16 Uhr, Bürgersaal im Rathaus