Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

25. Februar 2016

Wahlkreis 50 Lahr

Kandidatencheck: Thomas Seitz (AfD)

Mitten im Umzugsstress steckt derzeit Thomas Seitz. Er zieht gerade von Kippenheim nach Lahr. Vor wenigen Tagen erst hat er ein zweites Mal geheiratet. Seine Freizeit verbringt er in der Natur, vornehmlich auf der eigenen Streuobstwiese in Orschweier.

  1. Foto: Christoph Breithaupt

Werbung

"Was ich im Sinn habe..."

Ich will für die Freiheit, für die deutschen Bürger, das deutsche Volk und seine Zukunft kämpfen. Meine Vision von Europa ist die eines unabhängigen, stabilen Deutschlands als eine Nation unter anderen europäischen Nationen.  

Autor: bz

"Was ich anpacken will..."

Ist das Thema Familie. Sie muss stärker
als bisher gefördert werden. Beispielsweise kann dies durch ein Landeserziehungsgeld und/oder durch ein Landesbetreuungsgeld geschehen. Für Familien bedeutet das mehr Wahlfreiheit. Ein Elternteil kann dann zu Hause bleiben und sich um die Familie kümmern. Oder es kann eine Fremdbetreuung gewählt werden. Wohlgemerkt, ich bin kein Befürworter dessen, dass beide Elternteile arbeiten. Aber heute ist leider die Situation so, dass das Einkommen eines Elternteils allein kaum mehr ausreicht, um eine Familie zu ernähren.  

Autor: bz

"Mein Herz schlägt für..."

In erster Linie für meine Kinder aus erster Ehe. Dann für meine Frau Rosemarie, die ich am 6. Februar dieses Jahres geheiratet habe. Und natürlich für mein Vaterland.  

Autor: bz

"An die Nieren geht mir..."

Im Privaten: Wenn ich das Gefühl habe, dass meine Kinder in Gefahr sind. Im Politischen: Da bin ich eher schon voller Zorn, angesichts der Arroganz der Macht, die das Recht nach Belieben bricht. Das betrifft alle etablierten Parteien. Hier gilt das Sprichwort: Alle in einen Sack packen und draufhauen, man trifft dabei nie den Falschen. Herr Seehofer hat es schon richtig gesagt, wir haben eine Herrschaft des Unrechts. Was er nicht gesagt hat, ist, dass er selbst mitmacht und dazugehört.  

Autor: bz

Drei Ziele...

... für meinen Wahlkreis

» den Wirtschaftsstandort Lahr durch intensivere Nutzung des Flugplatzes Lahr stärken, auch fliegerisch, aber ohne staatliche Subventionen.
Die extensive Landwirtschaft stärker fördern, etwa in den Höhenlagen des Kinzigtals. Der Landwirt muss
als Landschaftspfleger gesehen und als solcher gefördert werden.
» eine Flexibilisierung der Kinderbetreuung, beispielsweise im Hinblick auf Öffnungs- und Ferienzeiten und Abbau von bürokratischen Hürden für Tagesmütter.

... für die Landespolitik

Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühren. Die öffentlich-rechtlichen Sender sind Propagandasender.
» Senkung der Grunderwerbsteuer, gerade im Hinblick auf Familien

Ausbau der Polizeipräsenz auf der Straße. Abbau von innerpolizeilicher Bürokratie.  

Autor: bz

"Beweglichkeit in der Politik..."

Beweglichkeit darf nicht mit Beliebigkeit verwechselt werden. Pragmatismus ist in vielen Bereichen wichtig, aber nicht als Ausrede, um unverhandelbare Positionen
aufzugeben. Im Konkreten heißt das etwa, dass die AfD, die sicher in den Landtag einziehen wird, sich vorerst an keiner Regierungskoalition beteiligt. Wir werden noch nicht die Stärke haben, dass unsere Kernpositionen in Regierungspolitik umgesetzt werden. In eine Koalition zu gehen, wäre jedoch wirklich Beweglichkeit mit Beliebigkeit gleichzusetzen.  

Autor: bz

"Mein weiterer Weg führt mich..."

zum Ziel natürlich. Ob das auch ein Landtagsmandat bedeutet, ist noch völlig offen. Privat würde ich mich freuen, wenn sich unsere Pläne realisieren lassen, auf einen Bauernhof zu ziehen und etwas ökologische Selbstversorgung zu betreiben. Ich lebe eher bescheiden und kann mir durchaus vorstellen, je nach Entwicklung nur noch halbtags als Staatsanwalt zu arbeiten.  

Autor: bz

ZUR PERSON: Thomas Seitz



Der 48-Jährige ist in Lahr aufgewachsen, ging in die Eichrodtschule und aufs Scheffel-Gymnasium, wo er 1987 mit einem Notendurchschnitt von 1,0 das Abitur machte. Seit 2010 lebt er wieder in der Ortenau. Er ist Vater von zwei Kindern (14 und 18) aus erster Ehe.

Geboren: 8. Oktober 1967 in Ettenheim
Wohnort: Lahr
Beruf: Staatsanwalt

Karriere: Nach dem Jurastudium in Freiburg und Lausanne sowie Referendariat am Landgericht Offenburg erfolgte die Einstellung in den höheren Justizdienst des Landes. Seit 2008 Staatsanwalt in Freiburg.
Parteimitglied: Im Jahr 2011 zehn Monate Parteimitglied in der Partei "die Freiheit". Seit Frühjahr 2013 in AfD.

http://www.thomas-seitz.net  

Autor: bz

Autor: Klaus Fischer