Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

12. Januar 2013

Leserbriefe

OBERGRÜN
"Mit Herzblut und großer Professionalität"
Als Antwort auf einen Leserbrief, der sich kritisch mit dem Protest gegen eine mögliche Baustellenzufahrt durch das Gebiet Obergrün in Betzenhausen auseinandersetzte ("Potentielle Gefahr für Kinder", BZ vom 7. Januar), erreichte uns dieser Brief. Der angesprochene Verein "Bauernhoftiere für Stadtkinder" hat im Gebiet Obergrün sein Gelände.

Die diffamierenden und unzutreffenden Äußerungen über die Arbeit des Vereins "Bauernhoftiere für Stadtkinder" im Obergrün dürfen nicht unwidersprochen bleiben. Den Leserbriefschreibern wird empfohlen, doch mal vom Rad abzusteigen und genauer hinzusehen oder sich unter http://www.bauernhoftiere-fuer-stadtkinder.de richtig zu informieren. Das naturpädagogische Konzept des Vereins hat immerhin zu einer Kooperation mit der Anne-Frank-Schule und der Angell-Schule geführt, deren Pädagogen es offensichtlich sehr überzeugend fanden. Im Übrigen wird durch die Schwestern Geigenbauer mit Herzblut und großer Professionalität – die eine ist ausgebildete Erzieherin, die andere Diplom-Biologin – in einem dichtbesiedelten Stadtteil völlig kostenlos soziale Arbeit geleistet und ein ökologisch hochwertiger Naherholungsraum gepflegt. Die Betzenhausener sollten sich darüber freuen! Die Frage der Baustellenzufahrt zu den Tränkematten ist und bleibt freilich eine Wahl zwischen Pest und Cholera.

Werbung


Dr. Dagmar Reduth, Opfingen

Autor: Dr. Dagmar Reduth, Opfingen