Löffinger Handörgler haben ihr Publikum stark beeindruckt

Karla Scherer

Von Karla Scherer

Fr, 07. April 2017

Löffingen

Handharmonika-Spielring bilanziert erfolgreiche Konzerte / Mit Uta-Sophie Schneider gibt es wieder eine Jugendvertreterin / Fast alle Amtsinhaber machen weiter.

LÖFFINGEN. Auf erfolgreiche Konzerte im vergangenen Jahr blickten die Mitglieder des Handharmonika-Spielrings Löffingen in ihrer Hauptversammlung zurück. Beim Jahreskonzert in der Löffinger Festhalle im November präsentierten sich alle drei musikalischen Gruppierungen, das Konzertorchester, das Seniorenorchester und das Jugendorchester. Im Oktober feierten alle Akkordeonorchester des Hochschwarzwaldes das 60-jährige Bestehen ihres Zusammenschlusses in der ARGE Hochschwarzwald.

Musikalisch erfolgreich war auch das Doppelkonzert mit dem Musikverein Bachheim in der Bachheimer Drei-Schluchten-Halle, bei dem die Musiker auch eine Eigenkomposition von Dirigent Waldemar Lang aufführten. Lang und der Vorsitzende Jörg Wider lobten entsprechend das Können der Mitglieder. "Der Erfolg bei den Konzerten zeigt, dass wir musikalisch sehr gut sind", unterstrich der Vorsitzende. Dies sei der Verdienst der engagierten Dirigenten. Das Seniorenorchester unter der Leitung von Egon Oschwald musizierte in den Altenheimen Löffingen und Bräunlingen und unterhielt die Flohmarktbesucher, berichtete Schriftführerin Bianca Knöpfle.

Das Konzertorchester zählt 23 Spielerinnen und Spieler und wird von Waldemar Lang dirigiert. Im Seniorenorchester musizieren 21 Mitglieder unter der Leitung von Egon Oschwald.

Das Jugendorchester steht ebenfalls unter der Leitung von Waldemar Lang. Lang freute sich besonders, dass nach einer Pause mit acht Kindern und Jugendlichen nun wieder eine Happy Juniors Band gegründet werden konnte. Nach den Sommerferien wird an der Grundschule auch wieder eine Musik-AG angeboten.

Fleißigste Probenbesucher des Konzertorchesters waren Jörg Wider, Kirsten Lauble, Sonja Schwörer und Diana Hogg. Im Seniorenorchester hatten Bernhard Adrion und Dieter Vierlinger keine Fehlproben, nur einmal fehlten Gertrud Sibold, Achim Schropp und Heinrich Wider Die fleißigste Probenbesucherin bei der Jugend war Ines Vogt. Durch die Bewirtung bei verschiedenen Veranstaltungen konnte Kassierer Trudpert Kuttruff das Jahr mit einem Einnahmenüberschuss abschließen.

Als Bürgermeisterstellvertreter wie auch als Präsident des Blasmusikverbandes Hochschwarzwald unterstrich Micha Bächle die beeindruckende Leistung, die der Handharmonika-Spielring für das kulturelle Leben in der Stadt und in der Region erbringe.

Wahlen: Bei den Wahlen wurden Jörg Wider (Vorsitzender), Tanja Stockburger (Vizevorsitzende), Trudpert Kuttruff (Rechner), Schriftführerin Bianca Knöpfle sowie die Beisitzer Kirsten Lauble, Franz Scholz, Melanie Sibold, Franziska Trenkle und Sabine Zeller-Engesser in ihren Ämtern bestätigt. Michael Furtwängler stellte sich nicht mehr zur Wahl, Er wird als Beisitzer von Simone Apperger abgelöst. Der bisher unbesetzte Posten eines Jugendvertreters wurde von Uta-Sophie Schneider übernommen.
Wichtige Termine 2017: Konzertorchester: musikalische Mitwirkung bei der Leistungsschau und der Kulturnacht; Seniorenorchester: Flohmarkt-Unterhaltung und Spielen in der Burgmühle in Bachheim-Neuenburg; Jugendorchester: Auftritt beim Pfarrfest in Löffingen und Teilnahme am Euro-Musique Festival in Rust. Am 18. November Jahreskonzert (60 Jahre HHS) in der Löffinger Festhalle unter Mitwirkung aller drei Orchester.