Das blaue Wunder der Weihnacht

Martina David-Wenk

Von Martina David-Wenk

Mi, 30. November 2016

Lörrach

Der Verein Bildende Kunst Lörrach stellt ab Freitagabend im Nellie Nashorn Werke zu einem besonderen Thema aus.

LÖRRACH. Der Theatersaal im Nellie Nashorn wird Freitagnacht "ein blaues Wunder" erleben. Dann werden 30 Künstlerinnen und Künstler des Vereins Bildende Kunst (VBK) Lörrach den Theatersaal mit ihrer Weihnachtsausstellung zur Galerie für Lörrachs Kunstszene machen.

In diesem Jahr knüpft der Verein mit seiner Themenwahl an das Wunder als Weihnachtsmotiv an. "Im letzten Jahr hatten wir die Weihnachtslieder als Überbegriff", sagt Organisatorin Ellen Mosbacher. "Das Blaue Wunder" sei möglicherweise etwas weiter vom traditionellen Weihnachtsfest weggerückt, was es aber umso reizvoller mache. Das Thema sei sehr offen und doch bringe es Ruhe in die Ausstellung. Der Grundtenor sei immer derselbe, so Mosbacher, doch jeder gehe anders mit dem Begriff um.

Seit dem Sommer kennen die 150 Mitglieder der aktiven Lörracher Kunstszene das Thema, die ersten dreißig Einreichungen wurden berücksichtigt. "Juriert haben wir nicht", sagt Mosbacher. "Wir wollen der Kunstszene in Lörrach eine Plattform bieten." Marga Golz, Vorsitzende des VBK, ergänzt, wie dankbar sie dem Nellie Nashorn dafür sei, die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder durchführen zu können. "Lörrach nennt sich Kulturstadt", sagt sie. "Auch die bildende Kunst ist Teil der Kultur. Wir haben aber keinen städtischen Ausstellungsraum außerhalb des Dreiländermuseums." Der Freitag vor dem zweiten Advent sei überhaupt der einzige freie Termin gewesen, den das Nellie Nashorn dem VBK anbieten konnte.

Die Kunstwerke werden erst nach der Eröffnung enthüllt, eine Gipsy Band wird die Ausstellung begleiten. Dass das ganze auch noch am Vorabend der BZ-Kunstauktion stattfindet, hält Marga Golz für einen Gewinn. Man habe den Vergleich und könne sich auf die Weihnachtsaktion der Badischen Zeitung schon einmal einstimmen.

Mit der Weihnachtsausstellung will sich der VBK in der Region präsentieren. Auch wenn der Vereinssitz in Lörrach sei, wolle man weiter wirken und sich mit Kunstschaffenden der Kunstvereine Weil und Schopfheim vernetzen, so Golz.

Das Blaue Wunder: Freitag, 2. Dezember von 18 bis 24 Uhr im Theatersaal des Nellie Nashorn