Kitchen on the run

KOMMENTAR: Neid ist nicht begründet

Barbara Ruda

Von Barbara Ruda

Di, 04. Juli 2017

Lörrach

Die Crew des Kitchen on the run-Küchencontainers hat Lörrach in Richtung Wismar verlassen. Hier bemühte sie sich in den vergangenen sechs Wochen um Integration. Sogar um die, die mit der Aktion eigentlich gar nicht gemeint ist: Menschen ohne Arbeit oder Wohnsitz, die den lieben langen Tag auf dem Rathausplatz abhängen. In diesem Fall funktionierte das aber nicht. Obwohl die Crew des Projekts diesen Leuten von Anfang an mitgeteilt hat, dass auch jeder mitessen darf, der am gemeinsamen Kochen teilnimmt, wurde die Einladung nicht angenommen. Was blieb, waren das Gefühl von Ungerechtigkeit und unbegründeter Neid darauf, dass die Geflüchteten etwas bekommen, das ihnen verwehrt wird. Während der Kochabende gab es denn auch ungute Szenen: Das Dixie-Klo wurde mehrmals aufgebrochen, und jemand hinterließ auf der Container-Rückwand die Botschaft "Schau mal die deutschen Knechte ohne Rechte". Stimmt so nicht: Auch den Betroffenen wird in Deutschland Hilfe zuteil. Die Einschätzung der Stadtverwaltung, die "Kitchen on the run" den Rathausplatz zuwies, die Klientel werde schon Ruhe geben, war ein bisschen blauäugig. Auf das an und für sich wunderbare Begegnungsprojekt "Lörrach kocht über den Tellerrand" warf das einen Schatten. Leider.