Leckereien aus aller Welt und Heiterkeit

Barbara Ruda

Von Barbara Ruda

Mo, 26. Juni 2017

Lörrach

"Kitchen on the Run" feiert zum Ende des Ramadans Zuckerfest mit vielen Besuchern.

LÖRRACH (rud). Mit einem Zuckerfest feierten am Sonntag das Team von "Kitchen on the Run" und viele ihrer bisherigen Mitkocher auf dem Rathausplatz das Ende des Ramadans. Bis kurz vor drei Uhr konnten Agnes Disselkamp, Ina Peppersack und Daniel Schoon überhaupt nicht einschätzen, wie viele Gäste ihre Einladung annehmen würden. Umso erfreuter waren sie, als sich der Platz rund um ihren Küchencontainer recht schnell mit Menschen füllte, und zwar mit Einheimischen wie mit Geflüchteten. Die aufgestellten Liegestühle und aufgeblasene blaue Faltboote waren alsbald belegt. Was schon bei den Kochabenden für die Gäste so bereichernd war, fand auch hier wieder statt. Die Menschen nahmen die Gelegenheit zum Kennenlernen und zur zwanglosen Begegnung gerne an. Für manche war es ein frohes Wiedersehen.

Das Buffet im Wagen füllte sich mit Leckereien aus aller Welt – weil es sich um das Zuckerfest handelte, eines der wichtigsten Feste des Islam, vor allem auch mit Süßem. Einem Tablett voller süßer Hamburger sorgte für einen Hingucker: Muffin anstatt des Brötchens und Brownies für den Hackbraten, dazu Mango als Käse, Himbeersauce statt Ketchup und ein Blättchen Minze dazu. Lecker fanden es die, die eines davon abbekamen.

Wer sich zwischen gemeinsamem Essen und Gesprächen dazu bemüßigt fühlte, stellte sich eine Zeitlang an die Spültheke und half ein bisschen mit. Im Laufe des Nachmittags trafen immer wieder neue Gäste und neue Leckereien ein, auch eine syrische Band, die das schöne Fest stimmungsvoll untermalte.

Am Sonntag herrschte auf dem Rathausplatz heitere Stimmung, die nichts trüben konnte. Es wurde viel gelacht, gesungen und getanzt. Einen kleinen Wermutstropfen gab es für die "Kitchen on the Run"-Crew in Lörrach dennoch: die laut eigenen Angaben täglichen Störungen von Wohnungslosen.