Zuwachs für SPD Brombach

Paul Schleer

Von Paul Schleer

Fr, 16. März 2018

Lörrach

Neue Mitglieder gewonnen / Debatte um Projekt Fabric und Halle bei der Hauptversammlung.

LÖRRACH-BROMBACH. Der SPD-Ortsverein freut sich über acht Neuzugänge im vergangenen Jahr. Die Sozialdemokraten des Ortsteils mit Maximilian Schmalz an der Spitze trafen sich jetzt zur Hauptversammlung.

Im Blickpunkt: Louisa Deinhart und Lisa Marie Zander von der Schöpflin-Stiftung stellten das Projekt Fabric vor, das in Brombach jetzt Fahrt aufnimmt. Darüber entwickelte sich eine rege Diskussion. Derzeit laufen Gespräche mit Lörracher Schulen, hier Blockunterricht abzuhalten, auch Vereine und Parteien will das Team besuchen. Auch um die Brombacher Halle, die auf dem Gelände entsteht, ging es in der Diskussion. Hans-Dieter Strittmatter (TV Brombach) hob hervor, die Brombacher Vereine brauchten in erster Linie eine Sporthalle und keine Mehrzweckhalle.

SPD-Gemeinderat Peter Oehler meinte, es sei für viele Leute unklar, was auf dem Gelände entsteht. Auch Park & Ride-Plätze am Brombacher Bahnhof hält er für wichtig. Ein Parkhaus neben der neuen Halle sei mehr als dringlich. Lisa Marie Zander sagte, man müsse den Dialog suchen. Doch die Planung für das Gesamtprojekt müsse bis 2020 stehen. Maximilian Schmalz forderte, dass ein Teil des Geländes der Stiftung für altersgerechtes Wohnen verwendet werde. Altersgerechtes Wohnen sei in Lörrach und den Ortsteilen ein gleichermaßen großes Anliegen. Lisa Marie Zander teilte mit, dass der Beteiligungsprozess für das Schöpflin-Gelände am 21. April beginne. Man arbeite eng mit der Stadt Lörrach zusammen.

Rückblick: Maximilian Schmalz zeigte sich mit der Entwicklung der SPD Brombach sehr zufrieden. Sie ist im Gemeinderat, Ortschaftsrat Brombach und Kreisvorstand vertreten. Überall werde eine gute Arbeit geleistet. Auch bei wichtigen Konferenzen und Parteitagen ist man präsent. Trotz der 120-Jahr-Feier ist noch Geld in der Kasse, berichtete Hans-Dieter-Strittmatter.

2017 wurden die Kommunikationskanäle verbessert. Ein Highlight war die 120-Jahr-Feier. Stark engagierte man sich im Bundestagswahlkampf, der Neujahrsempfang 2018 war ein Erfolg.

Ausblick: Schmalz kündigte an, dass er eine Einladung der Seniorenbeauftragten Ute Hammler annehmen werde. Als große Aufgabe nannte er die Schaffung von seniorengerechtem Wohnraum. Verstärkt werden soll die Jugendarbeit des Jugendvorstandes, der gute Arbeit leistet.

Wahlen: Maximilian Schmalz (Vorsitzender), Georg Krause (Stellvertreter), Harald Eberlin (Kasse), Helga Schmalz (Schriftführerin), Hans-Dieter Strittmatter, Monika Haller (Beisitzer), Peter Oehler, Christiane Heusel-Strittmatter (Kassenprüfer). Delegierte zur Europawahlkreiskonferenz: Maximilian Schmalz, Helga Schmalz, Michael Simon, Ersatzdelegierte: Georg Krause, Laura Petralito.