Leben mit Kindern

MOMENT MAL: Zentrale Fragen

Peter Disch

Von Peter Disch

Mo, 18. Juni 2018

Kolumnen (Sonstige)

Zu dir oder zu mir? Das ist bestimmt eine der ältesten Fragen der Welt, seit die Menschheit festgestellt hat, dass das Leben zu zweit schöner ist – meistens jedenfalls. Zu dir oder zu mir? Bei Erwachsenen hat das in der Regel etwas mit der Liebe zu tun. Im unschuldigen Alter von elf, zwölf Jahren ist davon noch keine Rede. Diskutiert wird die Frage vom besten Freund und seiner besten Freundin trotzdem. Denn bei anderen Leuten übernachten erfreut sich auch schon in diesem Alter großer Beliebtheit. Nur die Beweggründe und Kriterien sind andere. Beim einen ist das Internet stabiler. Bedeutet: unterbrechungsfreien Daddelspaß. Bei der anderen lockt am Wochenende die Aussicht auf einen späteren Zapfenstreich. Bedeutet: Zeitlich unbegrenzteren Daddelspaß. Sogar von Durchmachen ist die Rede. So geht es auf der Heimfahrt auf der Rückbank der Autos hin und her. Einerseits. Andererseits. Ene-Mene-Miste oder Schere, Stein, Papier? Gibt es eine Entscheidungs-App im Apple-Store? Am Ende entscheiden die Eltern. Weiter geht es in der Wohnung mit dem angeblich unfehlbaren WLAN. Als der Zeiger immer näher Richtung 23 Uhr rückt, ist einer von beiden längst eingeschlafen. Der andere macht gerade das Licht aus. Immerhin: Beide Kinder haben vorher die Zähne geputzt. Wenigstens eine zentrale Frage der Menschheit, die zur Zufriedenheit aller beantwortet worden ist.