Alltagswissen

Muss Shampoo schäumen, um Haare sauber zu waschen?

Valérie Labonté

Von Valérie Labonté

So, 08. Juli 2018 um 15:25 Uhr

Fragen Sie nur

Je höher der Schaumberg auf dem Kopf, desto sauberer werden die Haare. Denkt man. Aber stimmt das wirklich? Muss Shampoo schäumen, um Haare sauber zu waschen?

Sensationelle Shampoos gibt es viele: Sie geben den Haaren Spannkraft oder spenden Feuchtigkeit aus Pflanzen, deren Namen man nicht kennt. Doch der beste Trick, um Kunden von der Wirksamkeit eines Shampoos zu überzeugen, ist anscheinend der Schaum.

"Nein, Shampoo muss nicht schäumen, um zu reinigen, aber der Kunde und die Kundin möchten ein griffiges Schaumgefühl", klärt der Chemiker Boris Schmidt von der TU Darmstadt auf. "Ein nicht-schäumendes Shampoo verkauft sich deshalb schlecht." Schaum besteht aus Luft, Wasser und Tensiden. Damit Schaum auf unseren Köpfen entsteht, müssen mehr Tenside im Shampoo enthalten sein, als nötig sind, um Fett aus den Haaren zu waschen. Nicht-schäumende Shampoos kann man niedriger dosieren. Ein Blick in die Spülmaschine zeigt, dass auch wenig schäumende Tenside Fett gut entfernen können.

Noch Fragen? Fragen Sie nur! Per E-Mail an fragen@badische-zeitung.de