Zur Navigation Zum Artikel

Freitag, 29.10.2010

Atomstrom wäre ohne Subventionen unbezahlbar

Das habe ich mir doch gedacht, als ich gelesen habe, dass der Strompreis aufgrund der Einspeisevergütung für Solarstrom steigen soll: Es wird nicht lange dauern, bis die ersten Leserbriefe folgen. Nun stimmt es sicher, dass der so genannte ... Mehr


Präimplantationsdiagnostik

Gott ist der Herr über das Leben, nicht der Mensch

Meines Erachtens ist die Selektion von Embryonen im Rahmen der Präimplantationsdiagnostik mehr als ein rechtlicher Verstoß. Es handelt sich um eine Tötung menschlichen Lebens und somit ergibt sich ein Tatbestand, der längst jenseits der ... Mehr


Gesundheitsreform

Wir brauchen Landärzte mehr denn je

Brauchen wir Landärzte? Ich bin der Meinung: mehr denn je. Das Gesundheitssystem wird immer mehr zentralisiert. Wege und Wartezeiten werden damit immer länger. Dies spürt besonders die Bevölkerung auf dem Land, wo die Ärztedichte deutlich ... Mehr


Breisgau und Markgräflerland

Die historische Grenze ist der Sulzbach

Immer wieder wird der Breisgau - vor allem der Südliche - als Teil des Markgräflerlandes bezeichnet. Christian Hodeige berichtet über Sternekoch Fritz Zehner. Er sei ein "Markgräfler Urgestein". Zehner ist gebürtiger Grunerner (Stadtteil von ... Mehr


Badenova wird wieder eine Menge Kunden verlieren

Da wird Badenova wieder eine Menge Kunden verlieren, so wie dies in den vergangenen Jahren schon der Fall war. Doch: Genaue Zahlen über Kundenverluste nennt Badenova vorsorglich nicht. Man ist ja bereit, den heimischen Versorger zu wählen, ... Mehr

Mittwoch, 27.10.2010

JETZT SPRICHT DER HIRSCH: "Ich will, dass nie wieder jemand auf mich schießt"

JETZT SPRICHT DER HIRSCH: "Ich will, dass nie wieder jemand auf mich schießt"

Nach der Rückkehr an seinen Platz im Höllental träumt der Hirsch auch davon, dass bald mal eine Gefährtin vorbeikommt. Mehr


DeutschlandS Einzug in den Weltsicherheitsrat

Und schon werden wieder nur die Haare in der Suppe gesucht

Hieße der Außenminister noch Joschka Fischer oder Frank-Walter Steinmeier, Herr Fricker wäre sicher voll des Lobes über das taktische Geschick, den persönlichen Einsatz und über das überraschend gute deutsche Abschneiden gewesen: gewählt mit ... Mehr


Folgen der Handy-Strahlung

Es drängt sich der Verdacht auf, dass eher der Mobilfunk ungestört bleiben soll

31 Millionen Bundesbürger - so viele hatten schon 2004 Schlafstörungen - könnten nach dem Bericht aufatmen: Selbst ihr "tiefer Schlaf" (Tiefschlaf?) kann jedenfalls durch "Handystrahlen" nicht länger gestört werden. Wissenschaftler haben ... Mehr

Samstag, 23.10.2010

Der Kampf um Stuttgart 21

Die Politik muss sich eine Denkpause verordnen

Die Befürworter haben nur den Blick für Vorteile, die Gegner sehen Risiken und nicht gewollte Veränderungen. Tatsache ist, dass die Landesregierung immer wusste, dass für solche Projekte keine Mittel mehr zur Verfügung stehen. Man glaubte, dieses ... Mehr


Goethe Als FilmFigur

Gewöhnliche Sprache soll ihn wohl populär machen

Meine Befürchtungen gehen dahin, dass man den jungen Goethe im Film durch die Sprache auch den ansonsten eher zurückhaltenden Kreisen näher bringen möchte. Sein in Götz von Berlichingens Mund gelegter Spruch ist die einzige Ausnahme in seinen ... Mehr


Manchen Dingen gebührt die Nichtbeachtung

Glückwunsch, die (Neo-)Nazis werden jubeln! Und das auch noch wegen einem so nichtigen Anlass. Nicht nur ein Aufmarsch der NPD anlässlich ihres (hoffentlich nie eintretenden) Einzugs ins Parlament wäre Grund genug, der Sensationsgier zu huldigen ... Mehr


Netzprobleme durch Sonnenstrom

Das Problem liegt in der veralteten Technik der AKW

Der Artikel könnte auch anders geschrieben werden: "Dem deutschen Stromnetz droht nach Einschätzung der deutschen Energie-Agentur der Kollaps" weil - und nun meine Meinung - Atomkraftwerke mit ihrer undynamischen Netzbetriebsweise nicht flexibel ... Mehr


Kein gutes Zeichen für den Standort Deutschland

Was Verbraucherschützer seit langem angeprangert haben, ist jetzt wahr geworden: Die Strompreise steigen. Die überzogenen Einspeisevergütungen für Solarstrom füllen die Taschen der großen und kleinen Photovoltaikbetreiber und Finanzinvestoren, ... Mehr


Alles ist besser als Subventionen für Atomstrom

Ausnahmsweise muss ich mal unsere Bundeskanzlerin in Schutz nehmen, wenn sie die Subventionierung von Wasser-, Wind- und Sonnenenergie verteidigt. Natürlich ist die Solarenergiegewinnung bislang nicht sehr effizient und verschlingt den ... Mehr


Merkels Lobbypolitik wirkt wie ein Knüppelschlag

Das Schnellbahnsystem einschließlich S 21 ist für die Bürgermehrheit nutzlos. Etwa ein Prozent der Bahnbenutzer fahren täglich über 200 Kilometer, 90 Prozent unter 100 Kilometer auf immer mieseren Regionalbahnstrecken, gemäß bisheriger ... Mehr


Wo ist nur unser Rechtsstaat geblieben?

Ist es Hilflosigkeit oder Unfähigkeit der Politiker, sich mit den Bürgern auseinanderzusetzen, oder soll gar keine Auseinandersetzung stattfinden, weil S 21 längst beschlossen ist und die Meinung der Bürger keine Rolle mehr spielt? Die Bürger ... Mehr


Wider alle demokratischen Spielregeln

Es ist erschreckend, was sich derzeit in Stuttgart abspielt. Einerseits ist vielen bewusst, dass die elektrisch betriebene Schienenverbindung die Verkehrsalternative der Zukunft ist. Dass ein Jahrhundertprojekt wie Stuttgart 21 auch Veränderungen ... Mehr


Ich bin sicher nicht als Einzige erschrocken

Auch wenn Sie im Kulturteil über die Hitler-Ausstellung in Berlin berichten mussten, so wäre es trotzdem nicht notwendig gewesen, auf der Titelseite ein so großes Hakenkreuz zu zeigen! Ich bin gewiss nicht die einzige, die darüber erschrocken ... Mehr


Die Mehrheit wird diese "Leitfiguren" nicht tragen

Der Bericht von Andreas Böhme über "die führenden Köpfe der Stuttgart-21-Gegner" war überfällig. Zu ergänzen ist nur eine einzige Frage: Wollen wir uns künftig von den nach Recht und Gesetz Verantwortlichen in der Landesregierung, die den Eid auf ... Mehr


Leserbriefe

PUMPSPEICHERWERK "Absolute Mehrheit im ersten Wahlgang" Die Meinungsumfrage zum geplanten Bau des Pumpspeicherwerks war zu Wochenbeginn Thema im Herrischrieder Gemeinderat (BZ vom 20. Oktober: "Eine Frage der Interpretation"). Damit befasst ... Mehr

Freitag, 22.10.2010

Es macht wütend, wenn sich die bedienen, die schon mehr als genug haben

Millionenforderung des früheren HRE-Chefs

Es macht wütend, wenn sich die bedienen, die schon mehr als genug haben

Für die verschuldete HRE-Bank und anderer Banken musste schon der Steuerzahler mit Milliarden aufkommen. Nun soll er auch noch Millionen Euro Nachforderungen von Herrn Funke begleichen, obwohl dieser die HRE-Bank in den Ruin getrieben hat. Hier ... Mehr


Premiere am Theater Freiburg

Der Versuch, gegen den langen Beifall anzuschreiben, ist mir unverständlich

Freilich kann man die Inszenierung der "alten Dame" so besprechen wie Bettina Schulte. Schließlich ist Kritik zuerst Interpretation, und eine gute Inszenierung verordnet dem Theatergast nicht eine bestimmte Sichtweise. Auf Plausibilität ... Mehr


Durchstich im Gotthard

Die Schweiz hat ein Zeichen für Europa gesetzt – technisch und politisch

Mit dem Jahrhundertbauwerk des Gotthard-Tunnels hat die Schweiz für Europa ein deutliches Zeichen gesetzt, technisch, wie politisch. Die Europäische Union, die sich bisher in bei der Realisierung ihrer eigenen Verkehrsplanung nur als ... Mehr


Mehr Transparenz wäre nur wünschenswert

Herrn Walker ist zu danken, dass er sorgfältig differenzierend als Hauptprobleme ein unüberschaubares Honorarsystem und eine konzeptlose Politik benennt. Zwei Ergänzungen allerdings sind notwendig, um zu verdeutlichen, dass es für Patienten und ... Mehr


Man sollte sich um die Auswanderer bemühen

Permanent wird über den Zuzug von gut ausgebildeten ausländischen Fachkräften diskutiert. Diese Diskussion läuft, wie der Autor Udo Ulfkotte in seinem lesenswerten Buch "Kein Schwarz, kein Rot, kein Gold" darlegt, in die falsche Richtung. ... Mehr