Zur Navigation Zum Artikel

Freitag, 18.11.2011

Bahn frei für die Spekulanten aus der Upper Class

Horror? Für wen? Im Interview mit Herrn Ramsauer wird eigentlich alles angesprochen, was wichtig ist im Zusammenhang mit S 21. Allerdings gibt der Interviewer Vorlagen, die mir so vorkommen, als läge der Ball für den Elfmeter-Schuss in fünf Meter ... Mehr


Aha, wenn ich dagegen bin, muss ich dafür sein

Selbst viele Stuttgarter sind gegen den Bau des unterirdischen Bahnhof. Das haben sie in Großdemonstrationen gezeigt. Wir anderen in Baden-Württemberg haben bei der Volksabstimmung Gelegenheit, den Demonstranten beizustehen. Mit "Nein" lassen wir ... Mehr


Das Geld für S 21 wird am Oberrhein gebraucht

Ein "Ja" zum Ausstieg aus einem Machwerk der Gigantomanie, einem Turmbau zu Babel - diesmal in die Tiefe! Das Geld hierfür (inklusive Kostensteigerungen) brauchen wir dringend zum nachbarschaftlich verträglichen Ausbau am Oberrhein und zur ... Mehr


Verführerische, große Kreise

Zu: "Nur die Ruhe bewahren", Beitrag von Franz Schmider (Politik, 8. November): Mehr


Hier gilt wohl das Erst-recht-Recht

Zu: "Kostendeckel schon erreicht?", Beitrag von Bettina Wieselmann und Stefan Hupka (Politik, 11. November): Mehr


Mancher wird sein Kreuzchen falsch setzen

Zu: "Komplizierte Frage", Beitrag von Christian Rath (Politik, 4. November): Mehr

Mittwoch, 16.11.2011

Bei jedem zweiten Unfall mit Verletzten sind Radfahrer die Leidtragenden

In einem Leserbrief wurde gefragt, warum Radfahrer im Verkehr bevorteilt werden sollten. Ich sehe folgende Gründe: keine Luftverschmutzung, kein Klimaschaden, nahezu kein Rohstoffverbrauch, kein Lärm, kaum Straßenabnutzung, deutlich geringerer ... Mehr


Maskulinum bei Wörtern

Warum lassen wir Frauen uns das noch gefallen?

Zu: "Affenmütter verkuppeln ihre Söhne", Agenturbeitrag (Aus aller Welt, 8. November): Mehr


Diskussion um Pumpspeicherkraftwerk Atdorf

Der Hotzenwald wird ausbluten, sein Wasserreichtum wird schwinden

Zu: "Der Streit um Atdorf – Gut, dass wir geredet haben", Leitartikel von Stefan Hupka (Politik, 10. November): Mehr


Zerstörerische Wachstumsideologie

Wenn alles so bleiben soll, muss sich alles ändern

Zu: "Bislang überschaubare Folgen", Beitrag von Hannes Koch (Wirtschaft, 25. Oktober): Mehr


Ein Profibergsteiger wäre da nicht rauf

Ein wirklich erfahrener Profibergsteiger würde ohne Not sicherlich nicht zu dieser Jahreszeit auf den Mont Blanc steigen, wo es ja vorher sogar im Schwarzwald schon geschneit hatte. Er hätte sich halt aus seiner Erfahrung ein paar wesentliche ... Mehr


EuroLand in der Krise

Zahlen am Ende immer die Deutschen?

Zu: "Reallöhne sind gesunken", BZ-Beitrag (Wirtschaft, 7. November): Mehr


Buchautor Harald Jäger

Ihn zum Helden zu stilisieren, wäre absurd

Zu: "Der Maueröffner", Beitrag von Antje Hildebrandt (Die dritte Seite, 8. November): Mehr


Tod am Mont Blanc

Auf das Wetter wurde wohl nicht geachtet

Zu: "Bergsteiger sterben im Eis", Agenturbeitrag (Aus aller Welt, 10. November): Mehr


Bambi-Verleihung

Ich habe die wahren Helden vermisst

Zu: "Gaga, Bieber, Altkanzler – Verleihung der Bambis", Agenturbeitrag (Aus aller Welt, 11. November): Mehr


Helmpflicht Auf dem rad

Die Autofahrer dürfen wohl alles bestimmen

Zu: Leserzuschriften zum Thema Helmpflicht für Radfahrer (Forum, 5. November): Mehr

Samstag, 12.11.2011

Reaktionen auf die Aufnahme Palästinas in die Unesco

Eine Schande, dass alle dem Druck der USA nachgeben

Zu: "Kein kluger Schritt", Beitrag von Thomas J. Spang (Politik, 2.November): Mehr


Was bleibt vom Papstbesuch?

Ohne diese Jugend könnte die Kirche einpacken

Zu: "Ein großes Geschenk und verpasste Chancen – Was bleibt vom Papstbesuch?", Beitrag von Gerhard Kiefer (Politik, 3. November): Mehr


Verschuldetes Griechenland

Wie wär’s mit Sonderabgaben für die Superreichen?

Zu: "Retten, was zu retten ist", Beitrag von Axel Veiel und Roland Pichler (Politik, 3. November): Mehr


Vielleicht sollten sie einfach geduldiger werden

Die Palästinenser begehren auf friedlichem Weg den Status eines Staates zu erlangen, zunächst in der Vollversammlung der UNO, wo ihr Antrag am Veto der USA zu scheitern droht, dann in der Unesco, wo 107 Staaten (gegen 17) das Diktat der USA ... Mehr


Parteitag der Linken

Nicht mehr gestritten als andere Parteien

Zu: "Die Linke in Erfurt – Vorwärts ins Abseits", Tagesspiegel von Bernhard Honnigfort (Politik, 24. Oktober): Mehr


Großbritannien und die EU

Vielleicht sollte man mal an Ausschluss denken

Zu: "Keine globale Finanzsteuer", BZ- und Agenturbeitrag (Wirtschaft, 4. November): Mehr

Freitag, 11.11.2011

Volksabstimmung zu Stuttgart 21

Welch irreführende und verzwickte Fragestellung

Zu: "Gegner akzeptieren das Quorum nicht", Beitrag von Bettina Wieselmann (Land und Region, 5. November): Mehr


Verschuldung in den Euroländern

Das Ganze ist vergleichbar mit dem Wachsen eines Krebsgeschwürs

Zu: "Schulden streichen – und was dann?", BZ-Gastbeitrag von Ökonom Heiner Flassbeck (Politik, 21. Oktober): Mehr


Vorsicht, wir stimmen über ein Gesetz ab!

Wie Herrn Teichert dürfte auch anderen Abstimmungswilligen nicht klar sein, dass sie über ein Gesetz, nicht über ein Einzelvorhaben abstimmen. Das ist ein Unterschied. Wer gegen den Bau des Bahnhofs ist und deshalb für das Gesetz stimmt, muss ... Mehr