Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

30. Januar 2009

Schüler säubern die Gemeinden

Arbeit für den guten Zweck

MERZHAUSEN. Eine stolze Summe konnten die Schüler der Hexentalschule an Norbert und Maria-Theresa Düfer übergeben: 1347 Euro haben die Jugendlichen beim so genannten S-Day für eine Schule in Gibanga auf den Philippinen – zu dem die Düfers enge Kontakte pflegen – erarbeitet. Schon seit einigen Jahren engagieren sich die Schüler und Schülerinnen der Hexentalschule am S-Day für soziale Zwecke.

In diesem Jahr haben die Schüler ihre Arbeitskraft den verschiedenen Gemeinden des Hexentals zur Verfügung gestellt und damit Geld verdient: In Merzhausen wurden Straßenschilder geputzt, in Wittnau Müll gesammelt, in Sölden Bushaltestellen gereinigt, in Horben neu gepflastert und in Au wurden die Biotope am Bauhof gesäubert. Aus diesen wurden ein Fahrrad, acht Paletten und ein Autoreifen gezogen. Nach dem Einsatz der Schüler glänzten die Gemeinden wieder. Zusätzlich engagierte sich die Schülermitverantwortung (SMV) der Hexentalschule mit ihrer alljährlichen "Linzer-Torten-Aktion". Eltern spendeten dafür Linzer Torten, die dann von den Schülern verkauft wurden. Insgesamt kamen dabei 1347 Euro zusammen. Das Geld ist für den neuen Aufenthaltsraum der Schule in Gibanga, für Brettspiele und Bücher gedacht. Norbert Düfer wird in diesem Jahr auf die Philippinen fliegen und den gesammelten Betrag übergeben.

Werbung

Autor: bz