Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

24. August 2012

Anatolien ist die Wiege des Indoeuropäischen

Englisch, Spanisch, Griechisch, Deutsch oder Persisch – all diese und viele andere indoeuropäische Sprachen haben einen gemeinsamen Ursprung. Der liegt einer neuen Untersuchung zufolge in Anatolien in der heutigen Türkei. Beginnend vor 9500 Jahren habe sich die Ursprache von dort über weite Teile der Welt ausgebreitet, berichtet ein internationales Team im Fachblatt "Science" und unterstützt damit die sogenannte Anatolien-Hypothese der Sprachforscher. Verantwortlich für die Entwicklung sei vor allem die Entstehung und Ausbreitung der Landwirtschaft gewesen. Der Hypothese zufolge verbreiteten sich die Sprachen von Anatolien aus vor 9500 bis 8000 Jahren zusammen mit der Landwirtschaft und einer bäuerlichen Lebensweise. Die Wissenschaftler von der University of Auckland (Auckland/Neuseeland) untersuchten Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Erbgut, um etwa die Entwicklung einer Art zu verfolgen.

Werbung

Autor: dpa