Literatur

29. Internationale Schopfheimer Mund-Art Literatur-Werkstatt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 28. März 2017

Literatur & Vorträge (TICKET)

29. Internationale Schopfheimer Mund-Art Literatur-Werkstatt.

Nunmehr schon zum 29. Mal treffen sich die Freunde literarischer Mundart-Dichtung hier in der Region. Die Internationale Schopfheimer Mund-Art Literatur-Werkstatt findet vom 7. bis 9. April wieder im gewohnten Rahmen statt. Erste öffentliche Lesung ist schon traditionell am Freitag, 20 Uhr, erstmals im Theater am Mühlenrain in Altweil.

Nach der Werkstattarbeit in der Stadtbibliothek Schopfheim am Samstag zum Thema "Wo beginnst du – Heimat – wo endest du?" und dem Empfang beim Bürgermeister ist abends um 20 Uhr der Auftritt in Sankt Agathen, Schopfheim-Fahrnau. Ebenso treten die Autorinnen und Autoren wieder am Sonntag, 11 Uhr, in der Bibliothek der "Allgemeinen Lesegesellschaft Basel", direkt neben dem Münster, auf. Es wird eine äußerst spannende Mischung von Dialekten zu hören sein, wenn zum Beispiel Hans Dieter Mairinger aus Linz mit seinem oberösterreichischen Dialekt auf die junge Elsässerin Barbara Stern (Foto) trifft, im übrigen die Tochter der Liedermacherin Sylvie Reff-Stern, die bei der allerersten Literatur-Werkstatt 1989 mit dabei gewesen war, oder Hans Jürg Zingg mit seiner Bäärner Umgangsschpraach auf den niederalemannisch-portugiesischen Liedermacher Marco Pereira aus Oberwolfach.

Schullesungen und Werkstattarbeit mit Schülerinnen und Schülern finden am Georg-Büchner-Gymnasium in Rheinfelden, am Meret-Oppenheim-Schulzentrum in Steinen und am Theodor-Heuss-Gymnasium in Schopfheim statt.

Außer den oben genannten sind weitere Autoren bei der Internationalen Schopfheimer Mund-Art Literatur-Werkstatt dabei. Angelika Polak-Pollhammer, Jahrgang 1974, ist in Imst in Tirol aufgewachsen. 2014 erschien in Zusammenarbeit mit Annemarie Regensburger, die auch schon in bei der Mund-Art-Werkstatt zu Gast war, das Buch Ehe der letzte Schornstein fällt, Südtiroler Familien und ihr fremdes Zuhause, das dem Schicksal der als Resultat des Hitler-Mussolini-Paktes nach Österreich ausgewanderten Südtiroler.

Selbstverständlich ist auch wieder Markus Manfred Jung dabei, der im Jahr 1989 mit Thomas Burth die Internationale Schopfheimer Mund-Art Literatur-Werkstatt" gründete. Er schreibt Prosa, Lyrik, Theaterstücke und Hörspiele in Hochdeutsch und alemannischer Mundart, ist Gymnasiallehrer in Schopfheim und Schriftsteller und lebt mit der Malerin Bettina Bohn in Hohenegg, Kleines Wiesental. Mit ihr zusammen gab er zuletzt den Bild-Gedichtband "Schluchten von Licht" heraus.

Volker Habermaier, Schulleiter des Georg-Büchner-Gymnasiums in Rheinfelden, Präsident des "Hebelbund Lörrach", ist seit zwölf Jahren Moderator der Literatur-Werkstatt und der Mund-Art Veranstaltungen.