Netzwerke aufbauen für ein inklusives Leben

Sylvia Sredniawa

Von Sylvia Sredniawa

Do, 02. August 2018

Waldkirch

BZ-SERIE LEBEN MIT BEHINDERUNG IN WALDKIRCH (1): Zum vierten Mal wird im Oktober ein Beirat für Menschen mit Behinderungen in Waldkirch gewählt.

WALDKIRCH (sre). Am 13. Oktober wird das nächste Mal der Beirat der Stadt Waldkirch für Menschen mit Behinderungen gewählt. In Zusammenarbeit mit dem Beirat beschäftigt sich eine BZ-Serie mit dem Leben mit Handicap in Waldkirch. Heute geht es zunächst um den Beirat als solchen.

Auf Anregung von betroffenen Bürgerinnen und Bürgern bildete sich 2011 eine Gruppe mit dem Ziel, einen Beirat einzurichten, der sich für die Belange der Menschen mit Behinderungen in Waldkirch einsetzt. In vielen Arbeitstreffen wurden Beispiele aus anderen Städten gesichtet und, auf Waldkirch zugeschnitten, zuerst eine Satzung entwickelt, dann eine Wahlordnung. Im Juni 2012 folgte der entsprechende Beschluss des Gemeinderats. Seither haben die Menschen mit Behinderung in Waldkirch die Möglichkeit, alle zwei Jahre den Beirat zu wählen, der ihre Interessen gegenüber der Stadt vertritt.

Aufgaben und Ziele:
Der Beirat fördert das gleichberechtigte Zusammenleben zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen. Er verbessert für Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit der Teilhabe am gesellschaftlichen und kommunalpolitischen Geschehen. Er ist ein Bindeglied zwischen Menschen mit Behinderungen und dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung. Er begleitet Vorhaben der Stadt und berät sie in allen Angelegenheiten, die Menschen mit Behinderungen betreffen können. Er gibt Informationen an Vereine, Gruppen und Einzelpersonen mit Behinderungen weiter und betreibt Öffentlichkeitsarbeit.

Tätigkeit:
Um diese Ziele zu erreichen, hält der Beirat regelmäßig öffentliche Sitzungen und Sprechstunden ab, damit sich Betroffene und andere Bürger mit ihren Problemen an den Beirat wenden können. Der Beirat sucht zur Lösung das Gespräch mit den Dezernaten der Stadtverwaltung. Mitgearbeitet wurde unter anderem am barrierefreien Stadtplan. Der Beirat setzt sich für die Absenkung von Bordsteinen im Stadtgebiet ein und die Einrichtung akustischer Ampelanlagen für sehbehinderte und blinde Menschen. Er beriet und berät beim Umbau des Rathauses, beim Neubau des Schwimmbades, bei der Anschaffung eines Aufzugs zum Foyer der Stadthalle. Um barrierefreie Gehwege zu realisieren, wurden viele Gespräche mit Gastwirten und Geschäftsleuten geführt. Gespräche mit den Technischen Betrieben und der Wohnungswirtschaft gehören ebenfalls zum Spektrum, sowie Infoabende, Infostände und Pressearbeit zu Themen der Inklusion.

Wahl des Beirats:
Die nächste Wahl des Beirates findet, turnusgemäß nach zwei Jahren, am Samstag, 13. Oktober 2018, in der Aula der Kastelbergschule statt. Wählen dürfen Personen bereits ab 16 Jahren, die in Waldkirch wohnen und einen Schwerbehindertenausweis haben, oder deren gesetzliche Vertreter. Eine Kandidatur ist ab 18 Jahren möglich. Nähere Informationen zur Wahl werden rechtzeitig bekannt gemacht.

Kontakt zum Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Waldkirch:

info@behindertenbeirat-waldkirch.de.

Mehr Informationen im Internet: http://www.behindertenbeirat-waldkirch.de