Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. Dezember 2011

Neue Aufgaben für kleine Forscher

Durch die Unterstützung vom Gemeinde und Volksbank erhalten die Grundschüler zehn TeCboxen.

  1. Vorweihnachtliche Überraschung an der Grundschule Bachheim/Unadingen: Zehn TeCboxen, die Dank großzügiger Spende der Volksbank und der Stadt Löffingen angeschafft werden konnten, unterstützen den Forschergeist der Dritt- und Viertklässlern. Foto: Christa Maier

LÖFFINGEN-UNADINGEN. Selbständiges Lernen, Forschen und Experimentieren ist für die Schüler der Grundschule Bachheim/Unadingen zwar nichts Neues, doch an den technisch-naturwissenschaftlichen Lehrmitteln fehlte es der Schule. Dies änderte sich vor wenigen Monaten, als die Zwergschule als eine der ersten Grundschulen in Baden-Württemberg das Technolino-Projekt für die Erst- und Zweitklässler einführte und damit das bereits im Kindergarten bestehende Angebot nahtlos fortsetzen konnte.

Dass der Forscherdrang nicht in der dritten und vierten Klasse abrupt ausgebremst wird – ein großes Anliegen von Rektorin Christine Leniger und ihren Kolleginnen – ist der großzügigen Unterstützung der Volksbank (1500 Euro) und der Stadt Löffingen (1000 Euro) zu verdanken. So konnte die Vertreterin des gemeinnützigen Bildungsträgers BBQ, Monika Schmitt, am Donnerstag für die Dritt- und Viertklässler zehn TeCboxen zum Thema "Energie" übergeben und damit einen weiteren Baustein zur Förderung des Interesses von Kindern an Technik setzen. Die einem Legotechnik-Baukasten gleichende technisch-naturwissenschaftliche Lehrmittelsammlung, die unter anderem kleine Solarmodule enthält, wurde vom Arbeitgeberverband Südwestmetall entwickelt und soll die Lehrkräfte bei einem altersgerechten technisch-orientierten Unterricht unterstützen. Neben der Förderung des technischen Interesses wirkt sich die TeCbox-Nutzung auch positiv auf andere Fähigkeiten wie Team- und Partnerarbeit, Feinmotorik und Kommunikationsfähigkeit aus. "Mit Christine Leniger hat die Schule eine tolle, engagierte Schulleiterin, der flexible und Neuem gegenüber offene Lehrerinnen zur Seite stehen" lobte Schmitt, die die Wichtigkeit des eigenständigen Forschens, Experimentieren, Entwickelns und Erschließens neuer Themenbereiche hervorhob. Das vorweihnachtliche Überraschungspaket ermöglicht nach Feststellung von Klassenlehrerin Heidi Zimmermann "entdeckendes Lernen". Für Christine Leniger ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen, könne damit die Zwergschule ein eigenes technikorientiertes Schulprofil entwickeln und in die Fußstapfen des Kindergartens treten. Im Bereich Naturwissenschaft und Technik besteht nach Aussage von Georg Mayer, Filialleiter und Vertreter der Stadt, Nachholbedarf, insofern sei das lückenlose Angebot wichtig. Das TeCbox-Modul enthält auch ein Lehrerhandbuch sowie eine Schulung für die Lehrkräfte.

Werbung

Autor: Christa Maier