24-jährige Frau auf Brücke vergewaltigt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 30. April 2018

Offenburg

Gleichaltriger Tatverdächtiger nach Fahndung in Haft.

OFFENBURG (BZ). Die Staatsanwaltschaft und die Polizei in Offenburg haben Ermittlungen gegen einen 24 Jahre alten Mann wegen einer mutmaßlich in den frühen Morgenstunden begangenen Vergewaltigung am Rande der Offenburger Innenstadt eingeleitet. Dem aus Zentralafrika stammenden Flüchtling wird laut einer gemeinsamen Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft vorgeworfen, in den frühen Morgenstunden des Samstags eine gleichaltrige Frau zwischen der Freiburger Straße und der Okenstraße überfallen, vergewaltigt und bestohlen zu haben.

Nach der Stand der ersten Ermittlungen dürfte der Tatverdächtige gegen 3 Uhr im Bereich des Bahnhofs auf sein späteres Opfer getroffen sein. Danach habe der Mann die ihm unbekannte Frau über eine Strecke von einigen Hundert Metern verfolgt und letztlich auf der Fußgängerbrücke über die Freiburger Straße überwältigt. Nach der ihm vorgeworfenen Tat verließ der Verdächtige den Ort des Geschehens unter Mitnahme des Handys seines Opfers. Der 24 Jahre alten Frau gelang es, einen Autofahrer auf sich aufmerksam zu machen. Nach Verständigung der Beamten des Polizeireviers Offenburg und einer umgehend eingeleiteten Fahndung gelang die vorläufige Festnahme des Mannes durch Beamte des Kriminaldauerdienstes im Bereich des Bahnhofs.

Der 24-Jährige mutmaßliche Vergewaltiger wurde am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Vergewaltigung und Diebstahls. Der dringend Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.