Erschließung und Aufbereitung

epd

Von epd

Sa, 04. August 2018

Computer & Medien

Forschung zu Filmdokumenten des Holocaust.

Wie historische Filmdokumente zum Holocaust mit digitaler Technik erschlossen und aufbereitet werden können, wollen Forscher in einem internationalen Projekt herausfinden. Im Zentrum stehen die wenigen filmischen Dokumente, die alliierte Streitkräfte nach der Befreiung in Konzentrationslagern und anderen Orten der NS-Verbrechen aufgenommen haben, wie die niedersächsische KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen jetzt mitteilte. Bergen-Belsen gehört neben Dachau und Mauthausen zu den beteiligten Gedenkstätten.

Die Filmdokumente lagern nach Angaben der Gedenkstätte Bergen-Belsen in Archiven in den USA, Großbritannien, Russland und anderen früheren Sowjetrepubliken. Sie hätten die Vorstellung vom Völkermord an den Juden nachhaltig geprägt. Erstmals sollten die Filme zusammengeführt, digitalisiert und erschlossen werden. Die EU fördere das Projekt mit rund fünf Millionen Euro.