Die Gruppe der neuen Azubis ist bunt gemischt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 10. Oktober 2017

Rheinfelden

Im St. Josefshaus beginnen 34 Menschen ihre Ausbildung.

HERTEN (BZ). 34 Frauen und Männer haben in den Einrichtungen des St. Josefshauses Herten eine Ausbildung oder ein Studium begonnen. Um allen einen guten Start zu ermöglichen, erhielten sie bei einem Einführungsseminar durch den Vorstand, die Vorsitzende der Mitarbeitervertretung und die Bereichsleiter grundlegende Informationen über das St. Josefshaus, heißt es in einer Mitteilung.

Die Ausbildungsbereiche sind vielfältig. Der Schwerpunkt liegt auf Berufsfeldern aus dem sozialen Bereich wie Heilerziehungs- und Altenpflege. Aber auch weitere Berufe werden im St. Josefshaus erlernt, wie Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen oder jetzt ganz neu Fachpraktiker/-in für Bürokommunikation, ein Ausbildungsberuf auch für Menschen mit Behinderungen.

Außerdem sind noch vier DH-Studenten der Studiengänge Soziale Arbeit, Sozialwirtschaft und Personalmarketing an den Start gegangen und absolvieren zukünftig ihre Praxisphasen im St. Josefshaus.

Vier Azubis begannen ihre Ausbildung im Rahmen des Arbeitsförderungsprogramms "WeGebAU" (Weiterbildung gering qualifizierter und Beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen). Insgesamt ist die Gruppe der neuen Azubis sowohl vom Alter wie von der Qualifikation her bunt gemischt, sie reicht vom Hauptschüler bis zum Abiturienten, vom 17-Jährigen bis zur 53-Jährigen.

Das Einführungsseminar zeigte den neuen Azubis die Vielfalt der Geschäftsbereiche und bot Informationen zu dessen christlichem Fundament. Ansprechpartner der Abteilungen stellten sich vor und erläuterten sowohl sachgemäß wie kurzweilig den Arbeitsprozess der Abteilung, schreibt das St.Josefshaus.