Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

20. Februar 2013

Frische Songs und Evergreens

Spendengala am 24. Februar im Bürgerhaus Rheinhausen zugunsten des Mehrgenerationenhauses St. Josef / Bürgerverein gegründet.

  1. Treten bei der Spendengala am Sonntag in Rheinhausen auf (von links): Tenorsaxophonist Norbert Mergel aus Gundelfingen, DSDS-Star Dominik Büchele und Sängerin Vanessa Iraci Foto: Veranstalter

  2. Foto: Veranstalter

  3. Foto: Veranstalter

RHEINHAUSEN. Musiker aus Rheinhausen und der Region treten bei der Spendengala am Sonntag, 24. Februar, ab 15 Uhr im Bürgerhaus in Rheinhausen auf. Der Erlös kommt dem Bürgerverein Rheinhausen "Jung und Alt – Hand in Hand" zugute, der damit eine Tee- und Kaffeeküche für die geplante Begegnungsstätte im Familienzentrum des Mehrgenerationenhauses St. Josef einrichten möchte.

Die Idee, eine Spendengala in Rheinhausen zu veranstalten, hatte nicht die Gemeinde, sondern Michael Bolz und seine Mitstreiter Rainer Millen und Michael Tankus. Bolz, der in Weisweil die Musikkneipe "Heugarten" betreibt, kam vergangenes Jahr auf Rheinhausens Bürgermeister Jürgen Louis zu. "Er suchte nach einem geeigneten Raum für ein Konzert und wollte dafür unseren Festsaal mieten", erinnert sich Louis. "Recht schnell hat Bolz mit seinem Team dann die Idee entwickelt, das Konzert für einen guten Zweck auszurichten, was unsere Gemeinde sehr freut."

"Jung und Alt – Hand in Hand" ist auch das Motto beim Konzertprogramm

Werbung

Dank der Kontakte von Bolz konnten namhafte Künstler für die Spendengala gewonnen werden. Mit dabei sind DSDS-Star Dominik Büchele, der von seinem Bruder Mirko am Keyboard begleitet wird, die Band Lakehouse mit der Sängerin Anna sowie die Sängerin Vanessa Iraci, die von Albert Mamsto (Gitarre) begleitet wird. Auftreten werden zudem Norbert Mergel (Tenorsaxophon) aus Gundelfingen und aus Rheinhausen die Entertainerin Martina Jäkle und die Violinistin Krisztina Sandor. Die Heugarten-Band mit den Musikern Michael Bolz, Zsolt Sandor und Thorsten Pabst (alle Trompete), Helmut Berblinger (Bass) und Axel Reinbold (Keyboard) wird ebenfalls gemeinsam und mit Soli auftreten.

"Jung und Alt – Hand in Hand" ist auch das Motto beim Konzertprogramm, das Michael Tankus moderiert. Frische Songs und Evergreens werden zu hören sein. Die Generationen zusammenbringen soll auch der familienfreundliche Beginn der Spendengala um 15 Uhr, deren Eintritt frei ist.

"Das wird eine großartige, runde Sache", sagt der Bürgermeister und freut sich, dass alle Künstler für den guten Zweck auf ihre Gage verzichten. Der Erlös aus den Spenden und aus der Bewirtung mit Kaffee, Kuchen und Getränken ist für die Anschaffung einer Tee- und Kaffeeküche im Familienzentrum des Mehrgenerationenhauses vorgesehen. Eine bestimmte Spendensumme schwebt Louis nicht vor. Er freut sich einfach, "wenn möglichst viele Leute am Sonntagnachmittag nach Rheinhausen kommen".

Die Gala soll dabei auch auf den neugegründeten Bürgerverein Rheinhausen aufmerksam machen. "Vor etwa 14 Tagen haben wir den Verein gegründet", so Bürgermeister Louis. Aufgabe sei es, das Mehrgenerationenhaus St. Josef – und vor allem das Familienzentrum – als Begegnungsstätte der Generationen zu unterstützen. So sei vorgesehen, dass zweimal wöchentlich im Familienzentrum ein offener Mittagstisch angeboten wird. "Hier sollen Menschen miteinander ins Gespräch kommen – ähnlich unkompliziert wie in einer Straußenwirtschaft, die sich ansonsten nicht so einfach zum Mittagessen treffen würden: Bewohner des Hauses, Kinder mit ihren Eltern, junge und ältere Menschen, Alleinerziehende, Familien, Alleinstehende", sagt Louis.

"An den Sonntagen von Mai bis August möchten wir zusätzlich ein integratives Café mit Behinderten anbieten." Weitere Ideen, wie das Familienzentrum St. Josef zukünftig Begegnungen der Generationen ermöglichen kann, werden auf einer Zukunftswerkstatt gesammelt, die am Samstag, 4. Mai, stattfindet. "In der zweiten Maihälfte planen wir eine Mitgliederversammlung des Bürgervereins, auf welcher der Vorstand des Vereins neu gewählt wird. Vorerst besteht der Verein aus Mitarbeitern der Verwaltung", so Louis.

Generell soll der Verein dazu animieren, dass sich die Bürger mehr ehrenamtlich engagieren. "Es wäre toll, wenn Menschen sich bereiterklären, Besuchs- und Pflegedienste zu übernehmen. Oder sich beim Kindergarten einbringen."

Spendengala: 24. Februar, 15 Uhr,

Bürgerhaus Rheinhausen, Hauptstraße 95. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wir gebeten.

Autor: Birgit Herrmann