Ausbildung an Instrumenten wird vorangetrieben

Sandhya Hasswani

Von Sandhya Hasswani

Mi, 06. Dezember 2017

Rickenbach

Kooperation zwischen der Grundschule Rickenbach und der Bläserjugend Hotzenwald offiziell besiegelt / Blockflötenunterricht und Instrumentenausbildung.

RICKENBACH (shaw). Die Kooperation zwischen der Grundschule Rickenbach und der Bläserjugend Hotzenwald wurde am Montag offiziell mit der Übergabe einer Urkunde durch Felix Schreiner als Präsident des Blasmusikverbandes Hochrhein und als Überbringer der Urkunde an den Rektor der Schule Bernd Mugrauer besiegelt.

Bei der Feier in der Grundschule waren auch Rickenbachs Hauptamtsleiter Markus Wagner anwesend sowie die OT-Mitglieder der BJH, Ralf Eckert als Vorsitzender des MV Rickenbach als stellvertretend antragstellender Verein und der MV Willaringen als teilhabender Verein der BJH-Kooperation im Bereich Blockflöte in der Grundschule.

Ab sofort ist die Bläserjugend Hotzenwald offiziell als verbindende, gemeindeübergreifende Organisation von sechs Musikvereinen zusammen mit der Jugendmusikschule Bad Säckingen in beiden gemeindeübergreifenden Schulen auf verschiedenen Ebenen kooperativ tätig. So findet in Rickenbach an mindestens einem Nachmittag in der Woche Blockflötenunterricht für die Klassen eins und zwei statt sowie für die Klassen drei und vier eine erweiterte Instrumentenausbildung. Das wird vom Land entsprechend gefördert.

Rektor Bernd Mugrauer dankte allen Beteiligten wie auch der Gemeinde und hob die Musikausbildung als wichtigen Bestandteil der Grundschule hervor. Die Feier wurde von den Flötenkindern der zweiten Klasse und der Instrumentengruppe der Viertklässler der Grundschule Rickenbach umrahmt.