Ein wahrer musikalischer Sommernachtstraum in Rickenbach

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Mo, 31. Juli 2017

Rickenbach

Musikverein Rickenbach hatte eingeladen zu einem Fest der Begegnung / Dirigent Stefan Wagner erläuterte die Stücke / Heike Rössler bekommt Ehrennadel.

RICKENBACH. Zum Sommernachtstraum hatte am Samstagabend der Musikverein Rickenbach eingeladen. Die Musiker unter Leitung von Stefan Wagner boten auf dem Platz vor Jennas Café ein anspruchsvolles und kontrastreiches Programm mit einigen Höhepunkten. Auch die "Musik Kids" unter Leitung von Gaby Barth hatten einen Auftritt. Zudem galt es, eine Ehrung vorzunehmen.

Bereits zum 20. Mal verabschiedeten sich die Rickenbacher Musiker mit einem Sommernachtskonzert in die Sommerpause. Das Konzert sei aber nicht nur eine Verabschiedung in die Ferien, sondern solle auch der Begegnung dienen, sagte Dirigent Stefan Wagner. Zahlreiche Besucher hatten sich bei schönstem Wetter auf dem Dorfplatz eingefunden. Eine Festivalfanfare machte den Auftakt in das, wie es Dirigent Wagner sagte, kleine Rickenbacher Festival.

Ganz im Zeichen des 25- jährigen Jubiläums des Jugendorchesters steht das Jahr 2017. Und so hatten mit Lukas Eckert (Tuba) und Simon Eckert (Trompete) zwei junge Musiker Soloauftritte, für die es viel Beifall gab. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war das Stück "It will be" des Schweizer Komponisten Christoph Walter, der das Stück eigens für die Rickenbacher Musiker arrangiert hatte. Tabea Käser, Verena Wagner und Armin Bühler glänzten bei diesem Titel mit ihrem Gesang, das Publikum zeigte sich von der Darbietung begeistert. Auf dem Programm standen weiter einige Märsche "mit Geschichte", zu denen Wagner so manches Wissenswerte zu erzählen hatte. Aber auch Pop wie "Gimme some Lovin’" von den Blues Brothers wurde geboten. Nicht nur mit Können, sondern auch mit viel Schwung und Spielfreude rissen die Musiker ihr Publikum an diesem lauen Sommerabend mit.

Auch die Musik Kids, die Hotzenwälder Bläserjugend, hatten einen Auftritt und zeigten unter Leitung von Gaby Barth ihr beachtliches Können. Sie wurden ebenfalls mit viel Beifall belohnt.

Eine besondere Ehre wurde Heike Rössler zuteil. Sie wurde von Peter Matt, dem Vorsitzenden des Bezirkes VII des Blasmusikverbandes Hochrhein, für 25 Jahre aktives Musizieren im MV Rickenbach mit der silbernen Ehrennadel des Verbandes ausgezeichnet. Aber damit nicht genug, die Querflötistin wurde darüber hinaus zum Ehrenmitglied ihres Vereins ernannt.

Die Verlosung attraktiver Tombolapreise rundete einen überaus gelungenen Konzertabend in Rickenbach ab, an dem das Team von Jennas Café für das leibliche Wohl sorgte.