Hördöpfelfäscht lockt zahlreiche Besucher an

Peter Schütz

Von Peter Schütz

Di, 11. September 2018

Rickenbach

Kinderschminken, Musik und ein kulinarisches Angebot rund um die Kartoffel / Traditionsveranstaltung in Rickenbach.

RICKENBACH (psc). Volltreffer für den Musikverein 1860 Rickenbach: Das von ihm organisierte Hördöpfelfäscht in der Kirchstraße hat sich einmal mehr großer Beliebtheit erfreut. Um 16 Uhr ging es los, und keine Stunde später war die rund 300 Meter lange Tafel unter freiem Himmel proppenvoll.

"Wir mussten noch Tische und Bänke zusammentragen", berichtete ein hochzufriedener MV-Vorsitzender Christian Kaeser. Die erst um Mittag getroffene Entscheidung, das Fest trotz widersprüchlicher Wettervorhersagen – regnerisch, bewölkt, windig, unbeständig oder warm und schön – durchzuziehen, machte sich bezahlt. Die Besucher genossen am längsten Tisch im Hotzenwald alle erdenklichen kulinarischen Variationen der tollen Knolle. Das Angebot konnte sich sehen lassen: Es gab Klassiker wie Pommes mit Ketchup, Grillwurst, Schweinerückensteak und Raclette mit Gschwellti am Stand vom Musikverein Rickenbach, Röschti mit Matjes, Chuttle oder Wurst aus der Küche vom Gasthaus Adler sowie Reibedatschi mit Quark, Apfelmus oder Lachs von Schuhe Matt.

Die Trachtenvereinigung Alt Hotzenwald lockte mit Hördöpfelsalat und Schüfele und Schüfele mit Burebrot, die Trachtenjugend mit Hördöpfel-Waffeln. Der Musikverein Heimatklang Hütten empfahl sich mit Hütten-Röschtibörger.

Für den süßen Nachtisch mit Kaffee und Kuchen war die Bläserjugend des Musikvereins zuständig. Das Jugendrotkreuz war mit Kinderschminken ein beliebter Treffpunkt. Auch die Musik kam nicht zu kurz. Für Unterhaltung kam die zünftige Blaskapelle Die Blechmeisen auf, DJ Love Martin Schäuble legte später nach. In der Kirchstraße war ein Kommen und Gehen bis in die Nacht hinein.