In Rickenbach dreht sich alles um die Kartoffel

old

Von old

Do, 06. September 2018

Rickenbach

Beim Hördöpfelfäscht des Musikvereins 1860 Rickenbach gibt es Gschwelti, Röschti mit Chuttle und Räuberdatschi.

RICKENBACH (old). Rund um die Kartoffel dreht sich alles beim Hördöpfelfäscht des Musikvereins 1860 Rickenbach am Freitag, 7. September. Ab 16 Uhr laden die Köche in der Kirchstraße in Rickenbach zum Genuss vielseitiger Gerichte aus der tollen Knolle.

Aber längst nicht nur die fantasievollen Kreationen aus der Kartoffel tragen zur Beliebtheit des Hördöpfelfäschts bei. Auch die wohl längste Tischreihe auf dem Hotzenwald ist Garant für gesellige Unterhaltung. Rund 40 Biertischgarnituren ziehen sich wie eine überlange Tafel durch den Kernort und laden zum Verweilen. Drumherum stehen die ambitionierten Köche vor ihren Töpfen parat, um die Gäste mit ihren Feinschmeckereien aus Kartoffeln zu verwöhnen.

Dabei zeigt sich jedes Jahr aufs Neue, wie vielseitig die Knolle ist. Jeder kennt sie in Form von Pommes, wie sie der gastgebende Musikverein mit Grillwurst oder Schweinerückensteak offeriert. Deftig kommt auch das Raclette mit Gschwelti aus der Musikvereinsküche daher. Im Gasthaus Adler finden sich in der Pfanne Röschti, die je nach Geschmack mit Matjes, Chuttle oder Wurst variantenreich daherkommen.

Feines gibt es auch bei Schuhe Matt: Seine Räuberdatschi mit Lachs und Quark klingen ebenso lecker wie die Hüttenröschtiburger des Musikvereins Heimatklang Hütten. Ein echter Klassiker ist der Hördöpfelsalat mit Rollschinkle der Trachtenvereinigung Alt-Hotzenwald, das alternativ auch mit Burebrot oder Brezel zu haben ist. Wie Hördöpfel-Waffle schmecken, verrät die Trachten-Jugend, und Süßes offeriert auch die Bläserjugend an ihrem Kaffee- und Kuchenstand.

Zum kulinarischen Vergnügen gesellt sich Musik: Von 18.30 bis 20.30 Uhr unterhalten die Blechmeisen, ab 21 Uhr legt DJ Love seine heißen Scheiben auf. Bleibt die Hoffnung auf das vorausgesagte schöne Wetter. Sollte es dennoch regnen, wird das Hördöpfelfäscht auf Sonntag, 9. September, ab 11.30 Uhr verschoben.