Viel Liebe zum Detail

Volker Münch

Von Volker Münch

Mo, 14. Mai 2018

Schliengen

4. Hebelfest in Schliengen von der Familie Beuschel ausgerichtet.

SCHLIENGEN (mps). Es war das 4. Hebelfest in Schliengen: Hans-Dieter und Johanna Beuschel scharten wieder rund 20 Helferinnen und Helfer um sich, um im Gewann Schwarzwaldblick unter den Kirschbäumen das Fest in Erinnerung an den großen Heimatdichter auszurichten. Der im Geburtsort Johann Peter Hebels in Hausen am Hochrhein geborene Hans-Dieter Beuschel ist, so könnte man es umschreiben, ein begeisterter, ja ein "angefressener" Hebel-Fan. Und deshalb sah es der Rentner als einen guten Anlass, rund um den Geburtstag des bekannten Heimatdichters ein Fest zu organisieren. "Ich habe mich als gebürtiger Hausener von Kindesbeinen an mit Johann Peter Hebel beschäftigt", erzählt er. Auch in der Hebel-Geburtsstadt beteiligte sich Beuschel regelmäßig an dem dort stattfindenden Fest zur Erinnerung an den großen Sohn des Ortes. Eine Tradition, die er in seine neue Wahlheimat Schliengen mitgebracht hat. Für die Familie Beuschel war es aber nicht damit getan, ein Zelt und Sonnenschirme, die in diesem Jahr auch etwas Regenschutz am Sonntag boten, aufzustellen, sondern auch mit viel Liebe zum Detail rund um den kleinen Festplatz mit selbst geschnitzten und geschreinerten Stelltafeln an die Gedichte Hebels zu erinnern. Da kam Beuschel seine Ausbildung als Modellschreiner zugute. Blumendekorationen rundeten das besondere Ambiente des kleinen Festes ab. An einer Station zeigte Beuschel die Arbeit an einem historisch nachempfundenen Schnitzstuhl. Dabei wurde das zu bearbeitende Holzstück mit einem Holzpferdekopf eingeklemmt und daraus beispielsweise Schindeln für Dächer und Fassaden geschnitten. Unterstützung gab es am Sonntag vom Musikverein Schliengen, der trotz eher widriger Wetterumstände zum Frühschoppenkonzert musizierte. Sorgte die Sonne noch am Samstag für tolles Festwetter, so machten kühle Temperaturen und regnerisches Wetter den Aufenthalt der doch zahlreichen Gäste den Aufenthalt eher ungemütlich. Schäufele, Kartoffelsalat und feine Getränke belohnten die Gäste.