Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

22. Juni 2013

Schönauer helfen beim Spritspar-Sieg

Beim "Shell-Eco-Marathon" gewinnt "Schluckspecht 4" mit eingebautem Regler von Heinzmann.

  1. Der „Schluckspecht“ machte seinem Namen keine Ehre und gewann beim Spritspar-Wettbewerb mit Motor-Regler der Firma Heinzmann. Foto: zvg

SCHÖNAU (BZ). 315,3 Kilometer mit einem Liter Dieselkraftstoff, das schafften die Sieger des "Shell-Eco-Marathon"-Wettbewerbs 2013 in Rotterdam mit ihrem Fahrzeug "Schluckspecht 4". Auch die Schönauer Firma Heinzmann hatte einen Anteil am Erfolg.

Das studentische Team der Hochschule Offenburg, betreut durch die Professoren Fleig und Hochberg, gewann mit ihrem Fahrzeug "Schluckspecht 4" in der Klasse "Urban Concepts" mit Dieselmotor-Antrieb. Die Zweit- und Drittplatzierten kamen abgeschlagen auf 240 und 141 Kilometer pro Liter.

Mit 315 Kilometern wurde der bestehende Rekord aus dem Jahr 2008 übertroffen, heißt es in einer Pressemitteilung. Der eingebaute Dieselmotor wurde mit einem digitalen Regler der Firma Heinzmann ausgestattet, um den Betrieb des Motors zu optimieren und permanent zu überwachen. Dies war eine der Grundlagen für den Sieg und den Weltrekord. Am Spritspar-Wettbewerb nahmen dieses Jahr in Europa nahezu 200 Studententeams aus 21 Ländern teil. Die Fahrzeuge in der der Klasse "Urban Concepts" müssen straßentauglich sein und vier Räder, Kofferraum und Tür aufweisen.

Werbung


Die Kooperation mit der Firma Heinzmann lief hauptsächlich über Diplomingenieur Zeljko Komazec, der die Studierenden in die Parametrierung des digitalen Steuergerätes einwies. Für Heinzmann ist der Rekord ein Beweis, wie sich für Dieselmotoren höchste Wirkungsgrade bei geringsten Emissionen realisieren lassen.

Autor: bz