Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Januar 2012

Schanzbauern der Minifossi gehen auf Reisen

Ein Schanzen-Modell der Minifossi AG wird Teil der Großen Landesausstellung "Baden! 900 Jahre" in Karlsruhe.

  1. Schanzbauern errichten eine Redoute: Das Modell der AG Minifossi (heute in der Sammlung des Städtischen Museums Schopfheim), wird nun auch im Rahmen der „Großen Landesausstellung“ des badischen Landesmuseums im Karlsruher Schloss ausgestellt. Foto: AG Minifossi

SCHOPFHEIM (BZ). Die Tradition großer Landesausstellungen geht auf das Jahr 1977 zurück, als anlässlich des 25-jährigen Landesjubiläums die viel beachtete "Staufer"-Ausstellung stattfand. Große Landesausstellungen sind stets herausragende Ausstellungen, die immer ein speziell auf den südwestdeutschen Raum bezogenes Thema behandeln. Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen für die Ausstellung "Baden! 900 Jahre", die vom 16. Juni bis 11. September 2012 im Badischen Landesmuseum im Karlsruher Schloss gezeigt wird.

Neben anderen landesweit sorgsam ausgewählten Exponaten kann der Besucher im Karlsruher Schloss dann auch ein Schanzen-Modell der AG Minifossi entdecken. Es zeigt, wie Schanzbauern, die eine Viereckschanze, also eine Redoute wie bei Schlechtbach, in mühsamer Hand- und Fuhrfron errichten. Für Projektleiter Werner Störk "ein erneuter Beleg dafür, dass unser Dioramabau selbst höchsten musealen Ansprüchen gerecht wird". Derzeit steht das Modell noch in der Türkenlouis-Dauerausstellung im Städtischen Museum, bevor die Schanzbauern erneut ihre Schaufeln und Schubkarren einpacken und nach auswärts auf Reisen gehen. Erneut deshalb, da dieses Schopfheimer Modell bereits schon im Eppinger Museum gezeigt wurde und mit dazu beigetragen hat, dass nun auch dort in einer neu geschaffenen Abteilung als Mittelpunkt das von den Minifossis eigens für das dortige Museum angefertigte Diorama-Modell von den "Eppinger Linien" steht.

Werbung


In kaum einer Gegend Deutschlands wird die regionale Identität so ausgeprägt gelebt wie im Südwesten. Doch was hat es mit dem "Badischen" tatsächlich auf sich? Welche historischen Ereignisse und Personen haben Baden geprägt? Antworten auf diese und viele weitere Fragen wird die Große Landesausstellung anlässlich des 900-jährigen Jubiläums des Landesteils Baden geben. Denn im Jahre 1112 wird der Herrschaftstitel des "Markgraf von Baden" in einer Urkunde erstmalig schriftlich genannt. Rund 400 Objekte erzählen badische Geschichte. An interaktiven Stationen können die Besucher selbst erfahren: Baden macht viel aus!

Autor: bz