Zur Navigation Zum Artikel

Montag, 26.08.2019

Theo Zwanziger und Wolfgang Niersbach müssen auch in Deutschland vor Gericht

Sommermärchen-Affäre

Theo Zwanziger und Wolfgang Niersbach müssen auch in Deutschland vor Gericht

Theo Zwanziger und Wolfgang Niersbach, die beiden ehemaligen Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes, müssen sich wegen der Sommermärchen-Affäre verantworten. Mehr


Gericht lässt Anklage gegen Wolfgang Niersbach und Theo Zwanziger zu

Sommermärchen-Affäre beim DFB

Gericht lässt Anklage gegen Wolfgang Niersbach und Theo Zwanziger zu

Das Sommermärchen kommt auch in Deutschland doch noch vor Gericht. Drei ehemalige DFB-Funktionäre und ein früherer Fifa-Top-Mann müssen sich in Frankfurt verantworten. Mehr

Dienstag, 06.08.2019

Schweizer Behörde erhebt Anklage gegen Ex-DFB-Funktionäre

WM-Skandal

Schweizer Behörde erhebt Anklage gegen Ex-DFB-Funktionäre

Drei ehemalige Funktionäre, die die Fußball-WM 2006 nach Deutschland geholt haben, müssen sich vor Gericht verantworten. Hintergrund ist eine Anklage in der Schweiz. Mehr

Foto-Galerien


Samstag, 13.07.2019

(K)eine Sache für die Ewigkeit

(K)eine Sache für die Ewigkeit

Vor fünf Jahren gelang Deutschland im Finale der Fußball-WM in Brasilien der große Triumph, aber nur vier Spieler sind noch dabei . Mehr

Donnerstag, 04.07.2019

Niederländerin Jackie Groenen ist zur Schlüsselspielerin geworden

Frauen-WM

Niederländerin Jackie Groenen ist zur Schlüsselspielerin geworden

Die 24 Jahre alte Fußballerin Jackie Groenen schießt Europameister Niederlande ins Finale der Frauen-Weltmeisterschaft gegen die USA. Dort will sie mit ihrem Team nun den Titel holen. Mehr


Partystimmung auch ohne Rapinoe

Geburtstagskind Alex Morgan schießt die USA gegen England ins Finale der Frauenfußball-WM. Mehr

Montag, 01.07.2019

Au revoir Weltspitze

Au revoir Weltspitze

Die deutschen Fußball-Frauen scheitern im WM-Viertelfinale an Schweden, mit dem Eingestehen von Defiziten tun sich alle schwer. Mehr

Sonntag, 30.06.2019

Kommentar zum Aus der Frauen bei der WM: Die Sympathie bleibt

Frauenfußball

Kommentar zum Aus der Frauen bei der WM: Die Sympathie bleibt

Schade. Die deutschen Fußballerinnen waren gerade dabei, sich neue Sympathien zu erspielen bei Sportfans und solchen, die es noch werden wollen. Nicht nur die Einschaltquoten machen Mut. Mehr

Donnerstag, 27.06.2019

Wie die Bundestrainerin den ewigen Vergleich gegen Schweden angeht

Schlaflos in den Klassiker

Wie die Bundestrainerin den ewigen Vergleich gegen Schweden angeht

Ausreichend Schlaf bei einer Fußball-Weltmeisterschaft zu bekommen, ist für die meisten Protagonisten nahezu unmöglich. Zu anstrengend die Reisen, zu vollgepackt der Tagesplan, zu ausufernd die Reizüberflutung. Mehr

Montag, 24.06.2019

INFO

Gute TV-Quote Die deutschen Fußballerinnen bleiben ein Quoten-Garant. Den 3:0-Sieg des DFB-Teams im Achtelfinale gegen Nigeria verfolgten am Samstag im Schnitt 6,49 Millionen Zuschauer. Das war die am meisten gesehene Sendung des Tages und ... Mehr

Sonntag, 23.06.2019

"Diese Mannschaft hat einen unheimlichen Charakter, auch wenn wir noch nicht so glanzvoll Fußball spielen"

Martina Voss-Tecklenburg

"Diese Mannschaft hat einen unheimlichen Charakter, auch wenn wir noch nicht so glanzvoll Fußball spielen"

Der Optimismus der DFB-Frauen auf dieser Tour de France wächst gerade mit jeder Etappe. Das Viertelfinale gegen Kanada oder Schweden werde ein Duell auf Augenhöhe sein, meint die Trainerin. Mehr

Freitag, 21.06.2019

Warum die deutsche WM-Auswahl so sehr vom SC Freiburg profitiert

Frauen-WM

Warum die deutsche WM-Auswahl so sehr vom SC Freiburg profitiert

Neun Fußball-Nationalspielerinnen der deutschen WM-Auswahl haben die Vorzüge der Ausbildung beim SC Freiburg genossen. Das Möslestadion zeigt sich als Talentschmiede für den DFB. Mehr

Dienstag, 18.06.2019

Ex-Uefa-Präsident Platini wegen WM-Vergabe an Katar festgenommen

Frankreich

Ex-Uefa-Präsident Platini wegen WM-Vergabe an Katar festgenommen

Die französische Polizei hat den früheren Uefa-Präsidenten und Weltklasse-Fußballer Michel Platini festgenommen – unter Korruptionsverdacht. Es geht um die Fußball-WM in Katar. Mehr

Donnerstag, 13.06.2019

DFB-Team bei der WM: Mehr als eine Prise Pragmatismus

Frauenfußball

DFB-Team bei der WM: Mehr als eine Prise Pragmatismus

Vorerst kann die Bundestrainerin mit dem Minimalisten-Modus ihres Teams bei der WM gut leben, doch sie hofft nun auf mehr Lockerheit. Mehr

Mittwoch, 12.06.2019

ZUR PERSON: Verena Schweers

Verena Schweers wurde 1989 in Ettenheim geboren und begann ihre fußballerische Laufbahn im Jahr 2000 beim SC Kappel. 2004 wechselte sie zum SC Freiburg. Für den VfL Wolfsburg spielte sie sechs Jahre. Seit 2016 steht sie beim FC Bayern München ... Mehr

Dienstag, 11.06.2019

Nationalspielerin Verena Schweers: "Wer Wertschätzung will, muss gut spielen"

Interview

Nationalspielerin Verena Schweers: "Wer Wertschätzung will, muss gut spielen"

Die Fußball-Nationalspielerin Verena Schweers spricht im BZ-Interview über die Weltmeisterschaft in Frankreich, den Kampf um Aufmerksamkeit und ihre Heimat: Kappel. Mehr

Mittwoch, 05.06.2019

Klara Bühl fährt mit gebrochener Nase zur WM

SC Freiburg

Klara Bühl fährt mit gebrochener Nase zur WM

Klara Bühl ist eine der drei Spielerinnen des SC Freiburg, die für das Fußball-Nationalteam in Frankreich nominiert worden sind. Zur WM, die am 7. Juni beginnt, hat sie es trotz gebrochener Nase geschafft. Mehr

Donnerstag, 23.05.2019

Bei der nächsten Fußball-WM bleibt es bei 32 Mannschaften

Keine Erweiterung

Bei der nächsten Fußball-WM bleibt es bei 32 Mannschaften

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 findet wie ursprünglich geplant mit 32 und nicht mit 48 Mannschaften statt. Gastgeber Katar begrüßt die Entscheidung. Mehr

Donnerstag, 09.08.2018

Putins Kater nach dem WM-Rausch

Analyse

Putins Kater nach dem WM-Rausch

In Russland macht sich eine tiefe Unzufriedenheit breit, die erstmals auch den Präsidenten persönlich trifft. Selbst kremltreue Demoskopen schlagen angesichts kritischer Werte Alarm. Mehr

Sonntag, 29.07.2018

Hunderttausende Philippiner arbeiten in der Wüstenhitze für die WM in Katar

WM 2022

Hunderttausende Philippiner arbeiten in der Wüstenhitze für die WM in Katar

Katar hübscht sich auf für die Fußball-WM 2022 – und hunderttausende Gastarbeiter müssen in der Wüstenhitze schuften. Ohne die Arbeiter von den Philippinen würde im Wüstenstaat nichts gehen. Mehr

Samstag, 28.07.2018

Wie Mesut Özil vom scheuen Genie zum Ankläger wurde

Nationalelf

Wie Mesut Özil vom scheuen Genie zum Ankläger wurde

Ob Mesut Özil manchmal an die Zeit zurückdenkt, als seine Karriere Fahrt aufnahm? Innerhalb von zehn Jahren wurde er vom scheuen Zeitgenossen zum Ankläger. Wer steckt hinter dieser Verwandlung? Mehr

Mittwoch, 25.07.2018

Der Druck auf Grindel wächst

Der Druck auf Grindel wächst

Kritik am DFB-Krisenmanagement im Fall Özil/Erdogan. Mehr

Donnerstag, 19.07.2018

WM-Blues auf der Nikolskaja-Straße

Das Turnier ist vorbei, es hat Russlands Image im Ausland aufpoliert, Sein und Bewusstsein im Land aber kaum geändert / Ein Fazit. Mehr

Dienstag, 17.07.2018

Gute Quoten auch ohne Deutschland

BERLIN (dpa). Das Interesse an der Fußball-WM war groß, aber nicht rekordverdächtig. 21,32 Millionen Zuschauer verfolgten das Finale zwischen Frankreich und Kroatien im ZDF. Der Marktanteil betrug 76,1 Prozent. Damit war das Finale das ... Mehr


Wladimir Putin, der Schirmherr der WM

Wladimir Putin, der Schirmherr der WM

DIE DUNKLEN Gewitterwolken über dem Luschniki-Stadion von Moskau entluden sich just in dem Augenblick, in dem sich Staatenlenker und Funktionäre am Sonntagabend anschickten, die Finalisten Frankreich und Kroatien zu ehren. Sechs Tore fielen beim ... Mehr