Nicht jünger, aber schneller

Gerd Welte

Von Gerd Welte

Di, 21. November 2017

Leichtathletik (regional)

Omar Tareq gewinnt Kurz- und Langversion bei Waldlauf-Bezirksmeisterschaft in Bad Säckingen.

LEICHTATHLETIK. Ein Lauf ist ihm nicht genug: Am frühen Nachmittag gewann Omar Tareq die Kurzstrecke bei der Waldlauf-Bezirksmeisterschaft in Bad Säckingen. Zwei Stunden später auch die Langversion.

"Ich wollte nur nicht überrundet werden." Das waren im Zielbereich die ersten Worte von Matthias Körner, der wahrlich kein Unbekannter in der deutschen Halbmarathon-Szene ist. Der Läufer des TV Grenzach hatte sich gerade Platz zwei bei der Waldlauf-Bezirksmeisterschaft, die der TV Bad Säckingen am idyllisch gelegenen Bergsee ausrichtete, gesichert, und seine Einschätzung gab schon einen spontanen Eindruck über das Niveau des Siegers.

Körner hatte es zumindest geschafft, er wurde nicht überrundet. "Das Alter", lächelte er, "Omar ist 25 und ich 49." Sieger Omar Tareq vom TuS Lörrach-Stetten war schon längst auf der Auslaufrunde, die weitere 1050 Meter bedeuteten. Neun Runden waren auf der Langstrecke zu bewältigen, nach 31:12 Minuten war Tareq im Ziel.

Dünnes Frauenfeld: Sonja Koglin und Katja Hofer vorn

Der Laufenburger wird auch nicht jünger, mit den Jahren aber immer schneller: 2015 siegte er in 32:59 Minuten, 2016 in 31:50. "Ich wollte unter 31 Minuten laufen – aber egal", kommentierte Tareq seinen erneuten Titelgewinn. Kurz zuvor hatte er schon die Kurzstrecke über 3 150 Meter (3 Runden) in 9:44 min gewonnen, ein Dauerläufer im wahrsten Wortsinn, und angereist war er aus Laufenburg mit dem Rad. "Mit dem Zug ist doof", sagte er, da hätte er vom Bahnhof an den Bergsee klettern müssen. Jonas Mutter von der LG Hohenfels kam auf der Kurzstrecke als Zweiter in 10:08 Minuten bis auf 24 Sekunden an ihn heran, immerhin.

Dritter auf der Langstrecke wurde Hans-Peter Scherr (TuS Lörrach-Stetten/35:16) vor dem Bad Säckinger Volker Teubler (LG Hohenfels/35:38). Nur 17 Männer waren in allen Altersklassen unterwegs, einige außer Konkurrenz.

Bei den Frauen – nur sieben Läuferinnen waren über Kurz- und Langstrecke angetreten – fehlte Vorjahressiegerin Evi Polito (LGH). Auf der Kurzstrecke siegte Katja Hofer (LCM Rheinfelden/13:05), die Langstrecke gewann Sonja Koglin (TuS Lörrach-Stetten/40:23). 171 Teilnehmer starteten, die meisten in den zahlreichen Nachwuchsklassen ab U 8. Am stärksten vertreten waren die LGH (40), der TuS Lörrach-Stetten (29) sowie der TV Wehr und die Turnerschaft Langenau (je 20).

Alle Ergebnisse unter: http://mehr.bz/bergsee2017