Sportliche Runden, die sich bezahlt machen

mow

Von mow

Di, 14. Oktober 2014

Steinen

Im Juli starteten Grundschüler in Weitenau einen Sponsorenlauf / Jetzt übergaben sie dem Rainbow House of Hope Uganda 1414 Euro.

WEITENAU (mow). Beim dritten Sponsorenlauf der Nachbarschaftsschule Steinen Weitenau wurden 1414,35 Euro erlaufen. Das Geld erhielt am Freitag Susanne Fink für das Rainbow House of Hope in Uganda. Die 55 Schüler, dazu auch einige Eltern und sogar Großeltern, hatten am 18. Juli bei heißem Wetter den 160 Meter langen Rundkurs vor der Schule bis zu 50 Mal durchlaufen und damit zu der stattlichen Summe beigetragen, mit der "ein Kind in Uganda sieben Jahre die Schule besuchen kann", so die Vorsitzende des Vereins.

Ebenso möglich wäre es, mit diesem Geld sämtliche Projekte im Rainbowhouse oder den Projektleiter Micheal Mwase neun Monate lang zu finanzieren, freute sich Susanne Fink und bedankte sich bei den sportlichen Schülern, dass sie dafür so viel gerannt sind. Schon seit einigen Jahren unterstützt die Nachbarschaftsschule das Hilfsprojekt für Kinder und Jugendliche in Uganda durch Sponsorenläufe oder andere Aktionen.

Susanne Fink erzählte bei der Gelegenheit von den Lebensbedingungen in dem zentralafrikanischen Staat, in der der Schulbesuch für die Kinder nur möglich sei, wenn die Familien das Geld für Schuluniform und Bücher aufbringen können. In den Klassen seien über 40 Kinder, manchmal auch 80 Schülerinnen und Schüler. Statt einem richtigen Gebäude werden die Kinder unter einem Dach als Schutz gegen Sonne und Regen unterrichtet. Jeden Mittag gebe es dasselbe Essen – Maisbrei mit Bohnen. "Was ist, wenn die Kinder das Essen nicht mögen?", fragte ein Weitenauer Grundschüler besorgt nach. "Die haben großen Hunger, und das Essen mögen alle Kinder", sagte Susanne Fink. Im Rainbowhouse können die Kinder nach der Schule spielen, Musik oder Sport machen oder in der Nähwerkstatt Grundlagen für einen späteren Beruf erhalten. Als Dankeschön für die Weitenauer gab es eine Perlenkette von mehreren Metern Länge aus dem Rainbow House.