Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

30. Juni 2016

Internationale Domkonzerte in St. Blasien beginnen im Juli

Kirchenmusik aus verschiedenen Epochen präsentieren Musiker aus aller Welt / Immer dienstags finden Orgelkonzerte statt, samstags ergänzen sich Gesang und Orgel.

  1. Organist Jesús López Moreno aus Mexico-City. Foto: veranstalter

  2. Louis Patrick Ernst (Colmar) spielt am 20. August im Dom. Foto: Veranstalter

ST. BLASIEN (BZ). In der kommenden Woche beginnen wieder die Domkonzerte in St. Blasien. Vom 5. Juli bis 23. August werden wieder hochkarätige Musiker jeden Dienstag und Samstag ausgesuchte Werke im Dom zu Gehör bringen. Veranstaltet werden die Konzerte von der katholischen Kirchengemeinde St. Blasius, die künstlerische Leitung hat Professor Bernhard Marx.

Am Dienstag, 5. Juli, beginnt die diesjährige Konzertreihe mit einem Orgelkonzert von Jean-Paul Imbert (Paris) mit Werken von Bach, Liszt, Reger, Dupré, Berveiller und einer Improvisation.

Am Samstag, 9. Juli, findet bereits um 20 Uhr eine festliche Intrada vor dem Dom mit dem Alphorntrio Frenkendorf statt. Danach folgt ein Chor- und Orgelkonzert mit den Würzburger Domsingknaben unter der Leitung von Christian Schmid und mit Andreas Arand an der Orgel. Unter anderem werden Werke von Tallis, Mendelssohn, Bruch, Grieg, Britten und Nystedt gespielt. Um 21.30 gibt es noch ein Postludium der Alphörner in der Galerie der Kuppel zu hören.

Werbung


Am Dienstag, 12. Juli, spielt Bernhard Marx auf der Orgel Werke von Bach, Vierne (III. Orgelsymphonie) und Litaize.

Am Samstag, 16. Juli, findet ein Chor- und Orgelkonzert mit "The Oxford Voices" statt. Es dirigiert Edward Higginbottom, der auch die Orgel spielt. Geboten werden Werke von unter anderem Taverner, Tallis, Byrd, Morley, Gibbons und Purcell.

Am Dienstag, 19. Juli, spielt Juan Paradell Solé (Rom) auf der Orgel Werke von Heredia, Bach, Franck, Guilmant, Guridi, Salvadori.

Am Samstag, 23. Juli, erwartet die Zuhörer ein Solistenkonzert des Heinavanker Choir (Tallin, Estland) mit Werken von Barcelona, Toulouse, Tournai, Kôlar und geistlichen Volksliedern aus Estland.

Am Dienstag, 26. Juli, bringt Felipe López Pérez (Madrid) auf der Orgel Werke von Bach, Rinck, Liszt und Reger zu Gehör.

Am Samstag, 30. Juli, findet ein Chorkonzert mit dem Hover State Chamber Choir aus Eriwan, Armenien, statt. Zu hören sind unter anderem Werke von Lotti, Liszt, Mahler, Komitas, Rachmaninov, Poulenc, Penderecki und Taverner.

Am Dienstag, 2. August, präsentiert Jesús López Moreno (Mexico-City) auf der Orgel Werke von Torres, Bach, Milhaud, Jiménez, Noble, Godínez und eine Eigenkomposition.

Am Samstag, 6. August, sind zu einem Solistenkonzert "Singer Pur" aus Regensburg zu Gast mit Werken von Hildegard von Bingen, Dufay, Palestrina, Mendelssohn, Pärt, Metcalf und anderen.

Am Dienstag, 9. August, findet ein Orgelkonzert mit Takako Yokote (Nagoya) statt. Zu hören sind Werke von Bach, Ritter, Franck, Reger und Hara.

Am Samstag, 13. August, laden die Singknaben der Kathedrale St. Ursen (Solothurn) und Marjorie Frances Mayo (Freiburg) zum Chor- und Orgelkonzert ein. Zu hören sind unter anderem Werke von Giovanelli, Allegri, Schütz, Gigout, Rachmaninov, Willan, Antognini, McGlynn und Gjeilo.

Am Dienstag, 16. August, präsentiert Bernhard Marx an der Orgel Werke von de Grigny, Bach, Reger und Litaize.

Am Samstag, 20. August, findet ein Chor- und Orgelkonzert mit dem Kammerchor Michaelstein, geleitet von Sebastian Göring, und Louis Patrick Ernst (Colmar) statt. Gespielt werden Werke von Rolle, Schuster, Salieri, Tchaikovskij, Vardapet, Dyson, Messiaen, Jenkins und anderen.

Am Dienstag, 23. August, lädt Eiko Maria Yoshimura (St. Blasien/Freiburg) zum abschließenden Orgelkonzert ein mit Werken von Bach, Gottschalk, Gigout, Widor und Reger.

Info: Alle Konzerte beginnen um 20.15 Uhr. Die Werkeinführungen zu den Orgelkonzerten findet jeweils dienstags bereits um 20 Uhr statt. Zur Finanzierung der Konzertreihe wird um einen Kostenbeitrag von mindestens 10 Euro (dienstags) beziehungsweise 15 Euro (samstags) nach den Konzerten an den Domausgängen gebeten.

Infos im Internet unter http://www.domkonzerte-stblasien.de

Autor: bz