Kostenloses Training für Kinder ist noch nicht gesichert

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Do, 11. Mai 2017

St. Blasien

Der Tennisclub Menzenschwand muss die Betreuung noch klären / Verein ehrt mehrere Mitglieder.

ST. BLASIEN-MENZENSCHWAND (csi). Zufrieden mit dem vergangenen Vereinsjahr zeigte sich der Vorsitzende des Tennisclubs Menzenschwand, Stephan Dietsche, in der Hauptversammlung am Mittwoch. Neben einem Rückblick auf das Jahr standen auch Ehrungen an. Ob auch dieses Jahr das kostenlose Kindertennis angeboten werden kann, ist noch offen.

Der Spielbetrieb in der vergangenen Saison sei okay gewesen, so das Fazit von Stephan Dietsche. Erschwerend seien aber der nasse Sommer und die Fußballeuropameisterschaft gewesen.

Nach einem kostenlosen Schnuppertraining nahmen an dem Dank eines Zuschusses der Stadt St. Blasien für Jugendliche kostenbegünstigten Trainings 24 Jugendliche (im Vorjahr 18) teil, fünf Erwachsen übten regelmäßig mit Trainer Winfried Koslik. Kostenlos war dagegen wieder das Kindertennisspielen mit Birgit Dietsche, bei dem zehn Kinder mit von der Partie waren.

Mannschaften für Medenspiele konnten auch im Vorjahr nicht gemeldet werden, allerdings fanden Freundschaftsspiele im Damen- und- Herren-Doppel statt. Ein Höhepunkt für die Aktiven war wieder das Schleifchenturnier mit zwölf Teilnehmern, das bei den Jugendlichen Elena Kaiser und Benedikt Behringer, bei den den Erwachsenen Birgit Dietsche und Christian Spitz für sich entscheiden konnten. Das Saisonabschlussturnier für Kinder ist krankheitsbedingt ausgefallen.

Wenig Änderungen sind bei der Mitgliederstatistik zu verzeichnen, erfreulich ist ein leichter Mitgliederzuwachs auf 100 (Vorjahr 96), darunter 67 Aktive (Vorjahr 64) und 33 Passive (Vorjahr 32). Die Mitgliedsbeiträge bleiben konstant, kündigte der Vorsitzende an.

In Kürze sollen die Plätze hergerichtet werden, der Frost der vergangenen Wochen hat zu einer Verzögerung im Zeitplan geführt, man hofft aber auf eine Saisoneröffnung bis Ende Mai, hieß es in der Versammlung. Die Plätze stehen auch Gästen zur Verfügung, betonte Dietsche, ein Angebot, von dem im Vorjahr allerdings kaum Gebrauch gemacht wurde. Der Verein vermietet auch das Clubhaus. Ob in diesem Jahr das kostenlose Kindertennisspielen wieder angeboten werden kann, ist derzeit noch offen. Berufsbedingt kann Birgit Dietsche die Betreuung des Nachwuchses nicht weiterführen. Man ist mit einer möglichen Nachfolgerin im Gespräch, eine Zusage hat man jedoch noch nicht, sagte Dietsche.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden in Abwesenheit Alexandra Kistler, Jörg Maier und Andreas Pieper ausgezeichnet.

Der Menzenschwander Ortsvorsteher Joachim Gfrörer dankte den TC-Aktiven für deren Engagement und verlieh der Hoffnung auf eine steigende Auslastung des Vereinsheims Ausdruck.