Heiße Rhythmen für den Verein Staufen-Paraguay

Bianca Flier

Von Bianca Flier

Di, 23. Oktober 2018

Staufen

Benefizkonzert mit dem Ensemble Wilkabamba in Wettelbrunn.

STAUFEN-WETTELBRUNN. Ein Benefizkonzert zugunsten der Arbeit des Staufen-Paraguay-Vereins gab das Freiburger Ensemble Wilkabamba am Wochenende im Bürgersaal im Staufener Ortsteil Wettelbrunn. Mit südamerikanischer Musik begeisterten die fünf Musiker das Publikum, das zahlreich erschienen war.

In ihrer Begrüßung erläuterte Cornelia Klauke die Arbeit des Vereins, die unter anderem darin besteht, Patenschaften für Kinder und Jugendliche in Paraguay zu finden und zu betreuen. Aktuell wird beispielsweise eine Zweitpatenschaft für einen Studenten gesucht, da ein einziger Pate ein Studium, das in Paraguay sehr teuer ist, nicht allein finanziell unterstützen kann. Das ausgelegte Infomaterial im Foyer erzählte von den Erfolgsgeschichten, die der Verein bereits initiiert hat. Er hat sich nicht nur finanzielle Unterstützung von einzelnen Menschen, sondern auch ganze Projekte für Entwicklungshilfe und Völkerverständigung auf seine Fahnen geschrieben. Kernstück der Arbeit sind jedoch individuelle Partnerschaften für Kinder und Jugendliche in der Schul- und Berufsausbildung und die Unterstützung dörflicher Gemeinschafen. Dazu gehört auch die Gesundheitsvorsorge.

Die Mitglieder der Band Wilkabamba stammen aus Peru, Argentinien, Costa Rica, Chile und Deutschland. Ihre Musik, eine hinreißende Mischung aus der Folklore der peruanischen Anden sowie Songs und Instrumentalweisen aus vielen südamerikanischen Ländern, heizte dem Publikum von Anfang an mächtig ein. Dabei kam eine Vielfalt von Instrumenten zum Einsatz: Flöten und Panflöten, eine kleine, zehnsaitige Gitarre, die Charango, eine elektrische Gitarre und ein Bass, eine Geige und jede Menge Percussion und Gesang. Die Darbietungen, manchmal von rasantem Rhythmus, dann wieder von getragener, romantischer Melodik geprägt, waren mitreißend. Ob es dabei um eine peruanische "Fiesta" ging oder um "Amor temporada", ein Liebeslied aus Costa Rica, ob der "Camino de Lamas" in Argentinien thematisiert wurde oder paraguyanische "Galopas" – die Hörer waren fasziniert.

Und der Rhythmus ging nicht nur ins Blut, sondern auch in die Beine. Aus Erfahrung – Wilkabamba hat im vergangenen Jahr schon beim Staufen-Paraguay-Verein gastiert – hatten die Veranstalter zwischen den Stuhlreihen genügend Platz zum Tanzen freigelassen. Erst bewegten sich nur ein paar wenige Leute fast schüchtern in den Saalecken, aber nach und nach füllte sich die Tanzfläche mit Einzeltänzern und Paaren, die sich enthusiastisch zu den tollen Rhythmen bewegten. Bekannte Stücke wie "Carnevalito" oder "Guantanamera" heizten die ausgelassene Stimmung noch an.

Doch auch besinnliche Songs wurden geboten, wie zum Beispiel zwei Solodarbietungen für Gesang und Gitarre mit romantischem Duktus: "Yo soy", eine Art vokaler Meditation, und ein Lied, in welchem der Himmel über einem Dorf und einem Fluss in den Bergen beschrieben wird. Das hatte etwas Anrührendes! Weitere Songs wie "Moliendo cafe" (Kolumbien), "Negro José" (Uruguay) oder eine "Lambada" aus Bolivien" boten virtuos vorgetragene Beispiele für den Facettenreichtum der südamerikanischen Musik.
Es war ein echtes Schauspiel, der Band nicht nur zu lauschen, sondern auch zuzuschauen. Der fliegende Wechsel der Flöten bei Samuel Vilca (Peru), die genialen Geigenkantilenen von Matias Perez (Argentinien), die virtuose Beherrschung der Gitarre und die Vokaldarbietungen von Efrain Retana (Costa Rica) standen immer im kongenialen Einklang mit Dragomir Devias (Chile) Percussion auf dem Cajon und der Bassbegleitung vom Thomas Brünle (Deutschland).

Nachdem die Veranstalter jedem der Musiker ein Weinpräsent übergeben hatten, erfüllten diese dem begeisterten Publikum noch den Wunsch nach einer rasanten Zugabe.

Wer eine Patenschaft übernehmen möchte, findet hier Kontakt zum Verein: Tel. 07633/801966, E-Mail: info@staufen-paraguay.de, Homepage: http://www.staufen-paraguay.de Spenden: Sparkasse Staufen, IBAN: DE 2368 0523 2810 0025 2575