Große Bühne für die kleinen Nachwuchsathleten

Ralph Lacher

Von Ralph Lacher

Di, 24. Juli 2018

Steinen

24 Jugendliche haben zum 30. Jubiläum am Wiesental-Juniorencup beim Tennisclub Steinen teilgenommen.

STEINEN (vfsw). "30 Jahre Wiesental-Juniorencup sind ein toller Zeitabschnitt, den wir würdig begehen und dabei auch in die Zukunft blicken wollen", sagte Jürgen Fremd aus dem Vorstandstrio des TC Steinen beim Sommerfest am Samstagabend auf der Anlage beim Schwimmbad. Dort beging der TCS am zurückliegenden Wochenende mit seinem Nachwuchsturnier "Wiesental-Junioren-Cup" runden Geburtstag. Fremd freute sich über 70 Gäste, die zum Sommerfest gekommen waren. Für den 30. Wiesental-Juniorencup hatte Turnierleiter Gregor Kersten 24 Nennungen. Ausgetragen wurden drei Konkurrenzen, nämlich U12 Mädchen und U14 Jungen und Mädchen (siehe BZ-Infobox).

Der TC Steinen war abschließend besonders stolz auf seine eigene Jugendarbeit, stellte er doch wieder die meisten Spielerinnen und mit Annika Böhler eine Zweitplatzierte. Bei an beiden Turniertagen idealem, nicht zu heißem Tennis-Wetter freuten sich die Tennis-Kids auch über den besonderen Rahmen, etwa einer Tombola oder der "Players Lounge".

Traditionell fand am Samstagnachmittag ein U 8/ U 9/ U 10-Einladungs- Plauschturnier mit 15 Teilnehmern statt. Hier konnten die Jüngsten im Klein- und Midifeld Tie-Breaks ausspielen und erstmals Turnierluft schnuppern. "Auch in diesem Jahr sind die Kids aus zehn Tennisclubs aus dem südbadischen Raum wieder im Fokus unseres Turniers gestanden,", sagte Gregor Kersten. So habe es nicht verwundert, dass die Gründungsidee einer fairen und entspannten Club-Atmosphäre auf der Anlage auch bei der 30. Auflage überall zu spüren war.