Hohenlupfenschule sucht ehrenamtliche Lesepaten

Petra Mann

Von Petra Mann

Sa, 01. September 2018

Stühlingen

Paten helfen den Kindern, richtig zu lesen und zu verstehen.

STÜHLINGEN Als Lesehelfer und manchmal auch als Zuhörer für die kleinen und großen "Wehwehchen" der Kinder sucht die Hohenlupfenschule Stühlingen ehrenamtliche Lesepaten/innen, die sich morgens noch eine Stunde oder mehr Zeit nehmen, um beim Leseunterricht auszuhelfen.

Viele Eltern, aber auch zahlreiche ältere Menschen im Ruhestand sind deutschlandweit als Lesepaten aktiv. Sie machen mit den Kindern kleine Leseübungen oder sprechen über die Inhalte von Texten, unter vier Augen und außerhalb des Unterrichts. In der Regel entscheiden die Klassenlehrer über den Inhalt, Art und Weise sowie Umfang der Lesehilfe. Die Paten helfen dann den Kindern, laut und richtig zu lesen und zu verstehen.

Häufig werden Lesepaten nicht nur zur Leseförderung eingesetzt, sondern sie unterstützen die Kinder auch in anderen Feldern. Sie sind somit von Lesepaten zu Lernpaten geworden. Kinder lernen nachweislich besser, wenn ihnen ein Erwachsener zuhört – auch wenn es nur für eine kurze Zeitspanne ist. Voraussetzung für dieses Engagement sind die Freude an der Arbeit mit Kindern, der Spaß am Lesen, die Fähigkeit, Menschen zu motivieren und Geduld. Man bekommt aber auch einiges zurück: Die Kinder sind motiviert, verbessern ihr Deutsch, und es ist ein tolles Gefühl festzustellen, dass man gebraucht wird.

"Lesen ist eine wichtige Grundvoraussetzung. Leider ist es heute nicht mehr selbstverständlich, dass die Kinder es beherrschen. Häufig ersetzt der Fernseher das Buch. Deswegen ist Leseunterricht heute wichtiger denn je", sagt Schulleiterin Susanne Schlatter. An der Hohenlupfenschule gibt es regelmäßig Autorenlesungen und Lesewettbewerbe, die Schüler besuchen die Stadtbücherei oder können in der Leseecke im Klassenzimmer schmökern. Das Lesepatenprogramm soll die bestehenden Angebote der Hohenlupfenschule erweitern.

Kontakt: Schulleiterin Hohenlupfenschule Stühlingen, Susanne Schlatter, Telefon: 07744/1089.