Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Do, 23. März 2017

Südwest

Urteile im Fall Mandic — Schule geräumt

FREIBURG

Urteile im Fall Mandic

Der Freiburger AfD-Politiker Dubravko Mandic hat mit der Montage eines Fotos aus dem Nürnberger Kriegsverbrecherprozess heutige Bundespolitiker beleidigt. Die Gesichter von Nazi-Politikern mit Aufnahmen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie von Grünen- und SPD-Politikern zu überkleben, erfülle "den Tatbestand der Beleidigung" und sei nicht vom Grundrecht der Meinungsfreiheit gedeckt, entschied das Landgericht Karlsruhe in einer am Mittwoch bekannt gewordenen Entscheidung (Az: 2 QS 53/16).
Zugleich entschied das Gericht, dass die Durchsuchung von der Wohnung des Freiburger Rechtsanwalts und AfD-Politikers im Oktober rechtswidrig war.

NAGOLD

Schule geräumt

Nach dem Kontakt mit einer Chemikalie sind 64 Schüler und Lehrer in Nagold in Kliniken behandelt worden. Das Schulzentrum mit rund 1500 Menschen wurde am Mittwochmorgen geräumt. Die Betroffenen hatten einen unangenehmen Geruch wahrgenommen und klagten laut Polizei über Atemwegsreizungen. Sie wurden vorsorglich zur Untersuchung in Krankenhäuser gebracht. Bei der Chemikalie handelte es sich um Diallyldisulfid, das verdünnt als Aroma in der Lebensmittelindustrie eingesetzt wird. Ermittler fanden einen zerbrochenen Glasbehälter mit einem Rest der Flüssigkeit.