Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

29. August 2011 20:00 Uhr

Ortsnamen in Südbaden

Warum heißt das Rieselfeld Rieselfeld?

Ob Himmelreich oder Seppenhofen – in der Region gibt es viele kuriose Ortsnamen. Die BZ erklärt in ihrer Serie die Bedeutung der skurrilen Bezeichnungen. Heute:das Rieselfeld.

  1. Das Rieselfeld von oben Foto: Stadtplanungsamt

Leise rieselt der Schnee – hoch droben im Schwarzwald eine im Winter durchaus alltägliche Erfahrung, im klimatisch deutlich milderen Freiburg allerdings eher eine Ausnahmeerscheinung. Von daher ist die Vorstellung, dass sacht fallender Schnee den namengebenden Anstoß für das Freiburger Rieselfeld gegeben haben könnte, zwar hübsch, aber falsch.

Ebenso sicher ist auch, dass das Rieselfeld seinen Namen keiner vornehmen römischen Herkunft verdankt wie beispielsweise das Nördlinger Ries, das nach der Provinz Raetia benannt wurde. Auch andere mögliche Herleitungen sind nicht sofort zielführend. Die Literatur kennt das "Riesl" zwar als "ursprüngliche Bezeichnung für Kühe mit gesprenkeltem Fell (1954 in Bernau verbürgt)", doch das "Riesl" bezieht sich weniger auf die Kuh selbst als auf deren Flecken. Gelegentlich tritt der Begriff auch in der Bedeutung von Sommersprossen oder Schmutzflecken auf.

Von den Schmutzflecken rührt die wahre Herkunft dieses Namens her. Die Erklärung ist so einfach wie profan: Rieselfelder sind nichts anderes als Anlagen zur Reinigung von Abwässern. Die jüngere Freiburger Stadtgeschichte erzählt, dass 1891 die Stadt im Westen ein 500 Hektar großes Gelände erworben hatte, um die Abwässer der damals auf über 50.000 Einwohner angewachsenen Stadt zu klären. Erst 1985 wurde der Betrieb der "Kläranlage Rieselfeld" eingestellt, da sie ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen konnte. 1992 dann wurde der "Städtebauliche Wettbewerb Rieselfeld" ausgeschrieben. 1996 wurden die ersten Wohnungen bezogen, deren Abwässer nun anderweitig entsorgt und geklärt werden.

Werbung


Mehr zum Thema:

Autor: Hans Jürgen Kugler