Volontariat Badische Zeitung

Zwischen Papier und Online

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 15. Oktober 2011

Südwest

Sechs neue Volontäre beginnen in diesem Jahr bei der Badischen Zeitung ihre Ausbildung zum Redakteur oder zur Redakteurin.

Wie wird man eigentlich Redakteur? Es gibt Journalistenschulen, Seiteneinsteiger – und dann gibt es den klassischen Weg über das Volontariat. Volontäre nennt man die Auszubildenden in der Medienbranche. Sechs neue Volontäre haben in den vergangenen Wochen bei der Badischen Zeitung diese Ausbildung begonnen. Sie dauert bis zu 24 Monate. Die BZ-Volontäre arbeiten mit in unseren Lokalredaktionen in Lahr, Lörrach, Bad Säckingen, Offenburg und Müllheim, bevor sie dann die einzelnen Ressorts im Freiburger Pressehaus durchlaufen – von Wirtschaft bis Online. Sie werden außerdem geschult an regelmäßigen Ausbildungstagen und auf externen Seminaren.

Auch wenn der Beruf sich wandelt und Journalisten heute nicht nur für die gedruckte Zeitung aus Papier, sondern auch für den Internetauftritt schreiben: Das journalistische Handwerk bleibt das gleiche: Wissen, was einen verständlichen Text ausmacht. Was die Nachricht vom Kommentar unterscheidet, wie man ein Interview führt. Und wie man die alltägliche Flut der Nachrichten sichtet, aufbereitet und einordnet. 110 Interessenten haben sich in diesem Jahr für das Volontariat bei der Badischen Zeitung beworben. Wer sind die Neuen, die sich in einem Auswahlverfahren durchgesetzt haben?

Andreas Frey (29) stammt aus Denzlingen, lebt in Freiburg und schreibt seit über zehn Jahren für die Badische Zeitung. Erste Schreibversuche unternahm er in einem Denzlinger Lokalblatt, ehe er im Sommer 2001 in der Regionalsport-Redaktion anfing, über den Amateurfußball zu berichten. 2004 wechselte er in den Hauptsport und half bei der Produktion der Montagsausgabe. Den Tatort am Sonntag im Fernsehen hat er seither nicht mehr gesehen. Frey studierte Geographie, BWL und Linguistik in Stuttgart und Freiburg. Nach Abschluss des Studiums im Frühjahr 2010 hospitierte er vier Monate lang im Wissenschaftsressort der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Weitere Erfahrungen sammelte er in der Sportredaktion der Stuttgarter Zeitung, im Magazin der BZ sowie beim Freiburger Wochenbericht. Mit Vorliebe schreibt Frey über Naturwissenschaften und bearbeitet dabei besonders gerne meteorologische und klimatologische Themen. Wie der kommende Winter wird, weiß er allerdings nicht.

Freiburg ist für Jens Klein (25) erst durch die BZ zum neuen Lebensmittelpunkt geworden. Den gebürtigen Rheinland-Pfälzer zog es nach dem Abitur zunächst in den Osten der Republik. Während seiner kaufmännischen Ausbildung bei einem Filmunternehmen in Leipzig wurde ihm schnell klar, dass er nicht nur gerne mit Zahlen, sondern auch mit Buchstaben jongliert. In Trier studierte Jens Klein Medienwissenschaft sowie Geographie und entdeckte den Lokaljournalismus für sich. Weitere Erfahrungen sammelte er unter anderem als Praktikant bei der Taz, der Süddeutschen Zeitung und bei Publik-Forum. In seiner Freizeit interessiert er sich für Dokumentarfilme, Entwicklungspolitik und das Reisen – am liebsten fernab großer Hotelkomplexe und durchgeplanter Pauschalangebote.

Patrik Müller (29) kommt aus Kenzingen und wusste schon als Kind, dass er eigentlich nur eines will: schreiben. Im Deutschunterricht und bei der Schülerzeitung fing er an. Später, als freier Mitarbeiter der Badischen Zeitung, musste er sich noch mit dem Fotografieren anfreunden. Das wurde mit den Jahren zu einer zweiten Leidenschaft und war auf jeden Fall interessanter (und einträglicher) als das Studium der Neueren und Neuesten Geschichte und der Philosophie. Vielleicht dauerte es deshalb 16 Semester, bis er endlich sein Magisterzeugnis in der Hand halten durfte. In dieser Zeit tingelte er mit einer badischen Blaskapelle durch Japan, fotografierte ein Nonstop-Radrennen in Nordamerika und saß an einem Tisch zwischen zwei Wildecker Herzbuben – unter anderem. Wenn er weder schreibt noch fotografiert, liest er am liebsten Bücher von Philip Roth und Wolf Haas, guckt sich Mafia-Serien an, fährt Rennrad und sammelt Zeitschriften.

Informationen jeglicher Art waren schon immer die Leidenschaft von Claudia Renk (39) – zur Not musste auch die Rückseite einer Shampooflasche als Lesestoff herhalten. Nach einem Umweg über ein Lehramtsstudium an der Universität Freiburg (Deutsch und Englisch) inklusive Auslandsjahr in England landete sie dann wieder bei der ersten Liebe, dem Journalismus. Sechs Monaten bei einem Online-Portal in München folgten ein Praktikum und anschließend eine freie Mitarbeit bei der Stadtredaktion Freiburg. Außerdem lernte die gebürtige Bremerhavenerin als Redaktionsvertretung zahlreiche südbadische Lokalredaktionen kennen, unter anderem Neustadt, Müllheim und Waldkirch. Die vergangenen zwei Jahre verstärkte sie das Team der Redaktion Bad Krozingen. Wenn sie nicht am Schreibtisch sitzt, steht sie gerne am Herd und experimentiert mit internationalen Rezepten und Gewürzen, die sie am liebsten auch vor Ort im jeweiligen Land erforscht.

Max Schuler (24) ist ein echter Schwarzwälder und in Titisee-Neustadt aufgewachsen. Nachdem er lange Zeit beim Sportclub Freiburg Fußball spielte und mit freier Mitarbeit für die Badische Zeitung seine Brötchen verdiente, entschied er sich für das Studium der Medien-und Kommunikationswirtschaft an der Dualen Hochschule in Ravensburg. Er arbeitete während dieser Zeit für den Schwarzwälder Boten und konzentrierte sich endgültig aufs Schreiben und Fotografieren. Ein Auslandssemester führte ihn außerdem nach Cambridge, wo er für den Radiosender der Uni Beiträge mitproduzierte. Am liebsten schnürt er seine Wanderschuhe und marschiert querfeldein – wenn nötig überquert er dabei die Alpen. Obwohl er anfällig für den Blues ist, kann man ihn auch auf diversen Ska-Konzerten antreffen.

Nadine Zeller (28) hat in Freiburg Europäische Ethnologie, Geschichte und Spanisch studiert. Als gebürtige Göppingerin schrieb sie ihre ersten Zeilen bei der Südwestpresse. Während des Studiums arbeitete sie als freie Mitarbeiterin bei der Freiburger Filmproduktionsfirma MediaProScience und gewann durch Praktika beim SWR Einblicke in die Arbeit der Hörfunk- und Fernsehredakteure. Nach dem Studium schrieb sie für das Onlineportal der Badischen Zeitung, um anschließend für FAZ.net als Videojournalistin durch Frankfurt zu ziehen. Anschließend tauschte sie die Kamera gegen einen Stift und schrieb drei Monate für den Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Entspannen kann sie sich bei Mafiafilmen und Fernsehserien wie "The Wire", "Twin Peaks" und "Breaking Bad". Mit ausgedehnten Spaziergängen durch den Wald, Jazztanz und Hiphop hält sie sich fit.