Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

26. Januar 2013

GESCHÄFTLICHES

  1. Ausgezeichnet: Alois Schubnell, Daniela Schweizer und Martin Schubnell. Foto: Eva Korinth

Auszeichnung für Bankenhof-Camping

HINTERZARTEN / TITISEE-NEUSTADT (akh). Der Campingplatz Bankenhof zählt zu den sechs besten Campingplätzen Baden-Württembergs und schafft es in Europa in die Top 100, er wird auf Platz 91 geführt. Erstellt wurden diese Ranglisten von den Nutzern des Campingführers im Internet Camping.Info. Sie dokumentierten dort ihre hohe Zufriedenheit über den Aufenthalt bei Familie Schubnell. Den Camping.Info Award gibt es nur für Campingplätze, die ihre Kunden restlos zufrieden stellen. Erstmals wurde der Preis der höchsten Kundenzufriedenheit 2012 vergeben. 24 000 Plätze werden dort gelistet, 28 000 Camper gaben 50 000 Bewertungen ab. In das Ranking flossen nicht nur die Durchschnittsbewertungen ein, sondern auch die Vertrauenswürdigkeit des Bewertenden. Über den Camping.Info Award 2013 entscheiden die Gäste. Klar, dass die Familie Schubnell stolz ist, ihr Konzept geht auf. In ihren Bewertungen im Internet ist etwa zu lesen: "schöner Platz am See", "Sanitär super sauber", "immer top", "freundliches, hilfsbereites Personal", "viele Aktivitäten", "gutes Restaurant".

Werbung


Es ist nicht die erste Auszeichnung für Familie Schubnell. So gab es 2012 die Auszeichnung "Familien Ferien"; sie gilt drei Jahre. Eine Kommission überprüft hierzu die Anlage. Die Schwarzwald Tourismus GmbH hat den "Gast Award" verliehen. Der ADAC hat den Bankenhof ebenfalls ausgezeichnet.

Seit 1950 betreibt Familie Schubnell den Campingplatz Bankenhof. Familien mit Kindern sind die Zielgruppe. Über Jahrzehnte wurde stetig modernisiert. Voriges Jahr wurden Plätze eingeebnet. Selbstverständlich ist ein Internetauftritt (http://www.campingp-bankenhof.de denn viele Camper nutzen diese Möglichkeit, sich schlau zu machen und zu buchen.

Dieses Jahr wird die 30 Jahre alte Sanitäranlage modernisiert. Banki, der Biber, ist das neue Maskottchen und begleitet Familie Schubnell. Vier Teilzeitkräfte unterstützen sie. Das Restaurant ist verpachtet. Die Familienmitglieder unterwerfen ihren eigenen Platz regelmäßig einem Selbsttest. Da sehe man am besten, wo es fehlt, erklären Alois Schubnell und sein Sohn Martin. Sie testen auch andere Plätze, sind neugierig, wie die ausgestattet sind und welche Programme es gibt. Da jeder Platz ein Unikat ist, kann man sich bei dieser "Betriebsspionage" nur Ideen holen und nichts kopieren. Die Auszeichnung des führenden Campinginternetportals wertet Familie Schubnell als Bestätigung für die Arbeit und Ansporn, so weiterzumachen.

Autor: akh